Darf man mit einem selbstgebauten Motorrad in Deutschland fahren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der TÜV sein OK gibt.

Genau da ist der Haken: Wir reden hier von einem Vollgutachten mit Einzelabnahme jedes sicherheitsrelevanten Bauteils nach StVZO §21. Und wie ein Schrauber-Freund das mal ausdrückte:

"'ne 21er-Abnahme ist kein magisches Handauflegen, nee, nee!"

Wenn Du so was vorhast, würde ich auf jeden Fall frühzeitig beim TÜV nachfragen: http://www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/bewertungen_gutachten_zertifikate/vollgutachten/1_vorab_informieren

Achtun: Wird auf jeden Fall ein teurer Spaß...

Effigies 19.02.2015, 16:48

Ich kenne nur einen der je ein komplette Sportmotorradfahrwerk selbst konstruiert, gebaut und zugelassen hat. Und der war selbst Gutachter für Materialprüfung beim TÜV (Experte für Festigkeitsgutachten bei Altubauteilen ;o) )

0

Die frage ist nicht ob man kann sondern ob du dir das leisten kannst!!! .....Natürlich kann man ein Bike bauen und die Einzelabnahme machen lassen wenn das Bike den Vorschriften entspricht denn es gibt ja schließlich auch Custom Schmieden in Deutschland die dir für ne Hand voll Geld alles Bauen und das geht auch nur über teure Einzelabnahme.....Achso...ha ha ich hab vor zwei Jahren mal ne Einzelabnahme machen lassen für ein Seitlichen Kennzeichen Halter (selbsbau) für meine Dragstar und war gleich mal 70Euro beim TÜV los und musste dann noch was bei der Zulassungsbehörde bezahlen für den Eintrag in die Papiere!!!Da will ich nicht wissen was eine Gesamte Abnahme für ein Motorrad kostet wenn schon dieser Kennzeichenhalter so teuer ist!!!

Wenn der TÜV es abnimmt sollte nichts dagegen sprechen.

Ja klar. Wenn der Tüv es abnimmt ist es völlig egal wer es gebaut hat.

Der Aufwand ist aber erheblich ein Motorrad selbst zu konstruieren. Und die Kosten auch. Ich kennen nur einen der das jemals gemacht hat.

Was möchtest Du wissen?