Darf man mit einem Motorrad auf der Autobahn so schnell fahren wie man will, wenn die Begrenzung

7 Antworten

Du sollst der Verkehrssituation angemessen fahren. Also wenn z.B. die rechte und mittlere Spur mit Autos voll ist und die fahren im Durchschnitt 140, dann solltest du auf der linken Spur nicht unbedingt mit 300 da lang fahren. Wenn nämlich jemand von der Mitte auf die linke Spur fährt, weil er dich nicht sieht und du kommst so angeheißt, dass du nicht mehr rechtzeitig bremsen kannst, kriegst du ne Teilschuld, die mit ziemlicher Sicherheit höher ausfällt, als die Schuld desjenigen, der die Spur gewechselt hat.

Außerdem machen die meisten Autohersteller ja schon eine Begrenzung auf 250 km/h und bei Motorrädern gibts auch ne Vereinbarung der Hersteller, dass die nicht schneller als 299 fahren dürfen (bzw. einfach nicht mehr anzeigen)

DÜRFEN ja. Also sobald ein Aufhebungsschild da steht kannst Du mit dem Motorrad, genauso wie mit dem Auto, so schnell fahren wie Du willst (bzw kannst^^). Gesetzlich steht dem nichts im Wege. Ob es die allgemeine Fahrsituation zulässt bzw ob es so ratsam ist dann da herzurasen, vor allem mit dem Motorrad (ich meine, weil man ein schnelles Motorrad, generell ein Motorrad, schlecht sieht, viele übersehen auf der Autobahn ja sogar die AUTOS!!!) ist fragwürdig. Bin mit dem Motorrad auch schon übersehen worden, einemal auf einer 2 spurigen Autobahn, meine Mutter fuhr vor mir und ich hinter her, so 140 km/h ca. und das Auto ist einfach nach links gezogen ohne mich zu beachten.. Hatte Glück dass ich nicht schneller war und noch bremsen konnte, sonst hätte es nen bösen Unfall gegeben. Und einmal bin ich von einem Bus übersehen worden, aber das tut hier denke ich eher weniger zur Sache. Ging auch eher um die Veranschaulichung ;)

Pass gut auf Dich auf, Autofahrer sind meist unberechenbar, habe ich schon seeehr oft erlebt, sowohl mit dem Motorrad als auch mit dem Auto.

Wenn du das machst bist du Lebensmüde.

Und man darf nicht so schnell fahren wie man schafft sonder STVO 1: Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Und wenn du mit 200 über die autobahn fährst dann gefährdest du dich und andere Vehrkersteilnehmer

Also ich würde dir nicht raten mit dem motorrad über 150 zu fahren ( ich hab nen motorrad [BMW R100R]) Mit freundlichen grüßen JOHANISBEERE

Was möchtest Du wissen?