Darf man mit einem Mofa Führerschein Einen Liebherr 900 fahren?

8 Antworten

Nein, mit einer Mofaprüfbescheinigung darfst Du KEINE selbstfahrende Arbeitsmaschine fahren.

Mit einer Mofaprüfbescheinigung darfst Du nur ein Mofa führen.

Für einen Bagger (selbstfahrende Arbeitsmaschine) der max 25 km/h fahren kann, benötigst Du die Fahrerlaubnis der Klasse L


Klasse L:

Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung
für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche
Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten
Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.


fährt der Bagger schneller als 25 benötigst du sogar die B, C1 oder C, jenach zul Gesamtmasse des Baggers.

Im Falles einers Liebherr 900 wäre das mit Sicherheit über 7,5t und somit Klasse C, wenn er schneller als 25 fahren kann.


Dein Bagger ist eine selbstfahrende Arbeitsmaschine (SAM).

Gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 3 FeV sind SAM mit einer bbH von nicht mehr als 6 km/h von der Fahrerlaubnispflicht berfreit.

Nach § 6 Abs. 1 FeV unfallen SAM mit einer bbH von nicht mehr als 25 km/h  der Fahrerlaubnis der Klasse L.

Nach § 6 Abs. 1 FeV unterfallen SAM mit einer bbH von nicht mehr als 40 km/h, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für lof Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke einegasetzt werden der Fahrerlaubnis der Klasse T.

Wer schnellere SAM führt, benötigt je nach zGM die Klasse B, C1 oder C.

Dein Bagger hat nach deinen Angaben eine bbH von 20 km/h. Du benötigst deshalb die Fahrerlaubnis der Klasse L. 

Deine Mofa-Prüfbescheinigung reicht deshalb nicht, sofern der Bagger im öffentlichen Verkehrsraum gefahren werden soll.

Hallo Max,

das kommt darauf an, wo du den Bagger fahren willst.

Auf der Straße darfst du den Bagger nicht fahren. Dafür benötigst du gemäß deinen Angaben mindestens die Fahrerlaubnis Klasse L.

Rein auf eurem privaten Grundstück jedoch darfst du ihn fahren.

ABER: Fahren dürfen heißt nicht fahren können!

Ein Bagger ist kein Spielzeug und ist für jede ungeübte Person ohne Erfahrung oder ohne Ausbildung nicht zu empfehlen, erst recht nicht für einen Jugendlichen.

Viele Grüße

Michael

Was möchtest Du wissen?