Darf man mit dem autoführerschein automatisch auch mit nem Wohnwagen fahren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Rambomaus

Deine Freundin hat völlig recht.

Mit der Klasse B darfst Du gemäß der Fahrerlaubnisverordnung folgende Fahrzeuge führen:

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3 500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3 500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird).

 

Die FeV gibt also zwei Möglichkeiten

  1. Du darfst einen Wohnwagen ziehen, der nicht mehr als 750 kg zulässige Gesamtmasse hat. Zulässig währe in diesem Fall z.B. Ein Zugfahrzeug mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3500 kg und dahinter ein kleiner Wohnwagen mit 750  kg zulässige Gesamtmasse, so dass die Kombination von Zugfahrzeug und Wohnwagen eine zulässige Gesamtmasse von 4250 kg erreichen.
  2. Du darfst aber auch einen Wohnwagen ziehen, der mehr als 750 kg zulässige Gesamtmasse hat, wenn die Kombination aus Zugfahrzeug und Wohnwagen 3500 kg nicht überschreiten. Zulässig währe hier z.B. Ein Zugfahrzeug mit 2000 kg zulässiger Gesamtmasse und dahinter ein Wohnwagen mit 1500 kg zulässiger Gesamtmasse

Da die meisten Wohnwagen und PKW´s in der Regel nicht so schwer sind, langt in der Regel die Fahrerlaubnisklasse B um einen Wohnwagen zu ziehen.

Hat man aber ein großes Zugfahrzeug wie z.B. einen Mercedes Sprinter und will vielleicht noch einen großen zweiachsigen Wohnwagen ziehen kommt man mit der Klasse B schnell an die Grenzen, so dass die Klasse BE erforderlich ist.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du darfst mit deinem führerschein jetzt ein wohnmobil bis 3500kg fahren, was aber recht klein ist. Wenn du ein Wohnwagen fahren willst, also an der Anhängerkupplung, dann darfst du zusammen auch nicht über 3500 kg kommen und so darfst du auch bloß 750 kg Anhängen.

Der führerschein BE ist sehr vom Vorteil. Habe ich auch kostet ca 350 Euro. Da darfst du bis 7500 kg fahren also mobil und Auto plus Anhänger darf das Auto nicht mehr also 3500kg wiegen und der Anhänger darf auch nur 3500 kg haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wann der Führerschein gemacht wurde. Mit meiner alten Führerscheinklasse 3 darf ich zum Beispiel Fahrzeuge bis 7,5 to zulässigem Gesamtgewicht fahren. Bei PKW's benötige ich für Anhänger zum Beispiel keinen gesonderten Führerschein. Ich darf mit dem PKW alle einachsigen Anhänger ziehen, die für das jeweilige Fahrzeug zugelassen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf das Gesamtgewicht an. Jedes Auto darf nur Anhänger mit einem bestimmten maximal Gewicht ziehen. Übersteigt das Gesamtgewicht des Gespann 3,5 Tonnen reicht der normale Autoführerschein nicht mehr und man braucht mindestens Klasse BE

Bei kleinen Wohnwägen sollte das kein Problem sein, aber spätestens bei 2-Achsern reicht der Autoführerschein im Normalfall nicht.


Falls der Führerschein aber schon vor etlichen Jahren gemacht wurde gibt es wieder unterschiede

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackhaya
17.06.2017, 20:15

so ein Unsinn.

Für Anhänger brauchst du den Führerschein BE.

Einfach nur B reicht nicht.

0

Das zulässige Gesamtgewicht von 3,5t darf mit Auto und Anhänger zusammen nicht überschritten werden. Und es darf kein Anhänger sein der eigene Bremssysteme hat. Also wenn müsste der schon winzig sein... aber früher war das anderst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den alten Autoführerscheinen da konnte man noch Anhänger und Kleintransporter fahren.

Bei den neuen Führerscheinen musst du für Anhänger eine extra Prüfung machen. Für dich kann es bedueten: Ab zur Fahrschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas1643
17.06.2017, 20:13

Nein. Auch mit dem jetzigen Autoführerschein darf man grundsättzlich Anhänger fahren. Es ist halt auf 3,5 Tonnen Gesamtgewicht begrenzt

2
Kommentar von Lexa5
17.06.2017, 22:14

@blackhaya : bitte erst sich informieren bevor man etwas sagt, das ist ja so ein Schwachsinn was du schreibst...

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
17.06.2017, 21:31

Du kritisierst völlig unzutreffender Weise die völlig korrekten Antworten der anderen User. Deshalb erlaube ich es mir hier an dieser Stelle auch Deine unsinnige Antwort zu korrigieren.

Die Fahrerlaubnisverordnung kurz FeV erlaubt selbstverständlich auch mit der Klasse B das ziehen eines Wohnwagens. Die FeV bietet hier sogar 2 Alternativen an.

  1. zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht mehr als 750 kg. Dieser darf Beispielsweise auch hinter einem Zufahrzeug mit 3500 zulässige Gesamtmasse gespannt werden, so dass die Kombination 4250 kg erreichen darf
  2. zulässige Gesamtmasse des Anhängers mehr als 750 kg, wenn die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt.  Zulässiges Beispiel: Zugfahrzeug zulässige Gesamtmasse 2000 kg und dahinter ein Wohnwagen mit 1500 kg zulässige Gesamtmasse
0

Sollte dein gespann schwerer als 3,5 t sein, kann man auch die erweiterung auf B96 machen. Dann darf man bis 4,25 tonnen fahren. Oder dann BE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?