Darf man Mieter deren Untermieter fristlos oder mit frist rausschmeisen?

8 Antworten

Das kommt immer darauf an, was vereinbart wurde. Ein Untermieter genießt eigentlich keinen Kündigungsschutz wie der Mieter selbst. Er stellt sich schließlich auch von (Unter-)Mietforderungen frei, wenn's ihn plötzlich überkommt auszuziehen. Es sei denn, man hat auch zwischen Mieter und Untermieter etwas schriftlich vereinbart, wonach dann Vertragsrecht greift. Hier besteht nämlich Gestaltungsfreiheit, wie schlußendlich auch zur Form einer Vereinbarung. Schriftform ist eben nicht zwingend, aber besser für den strittigen Fall.

Eine Untervermietung ist nur bei einem entsprechend formulierten Mietvertrag gestattet. Falls der nicht vorliegt, kann der Vermieter dem ersten Mieter fristlos - wegen Verstoßes - kündigen! Vorsicht!

weil bei mieter wohnen noch andere leute dabei die nicht im vertrag sind. Ob der Mieter es fristlos oder mit frist kann.

0
@magicga

fristlos, wenn die untervermietung nichgt ausdrücklich erlaubt ist.

0
@FotoSanta

d.h. wenn der im vertrag nicht eingetragen ist denn fristlos ?

0

die weitervermietung von einer mietsache bedarf der ausdrücklichen schriftlichen genehmigung des vermieters. wenn der untermieter nicht genehmigt ist, kann er fristlos rausgeschmissen werden, dem eigentlichen mieter droht eine abmahnung, in schlimmeren fällen kann dem eigentlichen mieter wegen verstoßes gegen den mietvertrag auch fristgerecht gekündigt werden

Was möchtest Du wissen?