Darf man mich aus dem Unnterricht ausschließen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die dürfen noch viel mehr, z.B. Dich rauswerfen, wenn sie das wollen - keine Schule ist verpflichtet, einen Schüler zu behalten und Du bist ja in der 10 Klasse nicht mehr schulpflichtig.

Richtig finde ich das allerdings nicht, Dich derart zu isolieren, sowas ist keine Lösung für ein Problem und grenzt an Psychoterror.

Ich würde an Deiner Stelle nochmal das Gespräch mit der Schulleitung suchen und in Ruhe und vernünftig erklären, wie sehr Dich diese Situation belastet und fertigmacht.

Solltest Du den Lehrer mit dem Du den Streit gehabt hast, beschimpft haben, dann entschuldige Dich und bitte darum, es damit gut sein zu lassen.

Wenn Du Dich einigermassen erwachsen und ruhig dabei verhältst, sollte man diese Bestrafungsmassnahme wieder rückgängig machen - wenn nicht, solltest Du Deine Eltern einschalten, denn auf Dauer ist sowas wirklich kein Zustand und pädagogisch auch nicht sinnvoll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte das tatsächlich alles so sein wie du das beschreibst und du hast keine wichtigen Fakten unter den Tisch fallen lassen, dann ist das nicht zulässig. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass eine Rektorin so eine Strafe verhängt. Man kann eine/n Schüler/in schon mal einen Tag aus der Klasse entfernen, aber keine 3 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich entschuldigen und einfach wieder teilnehmen. Ganz ehrlich, ist doch sch... Egal wer schuld hatte, schule ist wichtig(er)! Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyCookiecore
08.04.2016, 14:21

Wenn ich mich entschuldige für nichts, darf ich trotzdem nicht wieder in den Unterricht :DD

0

ich glaube nicht das das möglich ist. man kann dich höchstens im rahmen einer klassenkonferenz ausschliessen. dann muss aber schon mehr als nur eine meinungsverschiedenheit mit einem lehrer vorgefallen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha, wieder mal der böse Lehrer und der Schüler hat angeblich nichts getan, nur vom diskutieren wird man nicht ausgeschlossen. Anscheinend verheimlichst Du den Grund, daher hat die Rektorin wohl Recht. Schon alleine weil Du hier nicht die Wahrheit sagst, hat die Schule richtig gehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyCookiecore
08.04.2016, 14:24

Natürlich weißt du das auch besser, was passiert ist, weil du auch in der Schule warst bei mir, was? Meine Freundin musste lachen und ich daraufhin eben auch, weil sie gelacht hat. Dann hat er uns beleidigt, dann hab ich diskutiert dass das nicht in Ordnung ist, danach hat er mich rausgeworfen, mich arrogant angelächelt und gesagt ''Jetzt hast verzockt''

0

Was  heißt "diskutiert"?

wenn er euch beleidigt hat , kann er dich nicht ausschließen, wenn weiter nichts passiert ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es sicher eine lange Vorgeschichte und die Diskussion wird von Deiner Seite aus auch nicht so ohne gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch doch mal die Sache richtig zu stellen. Nimm dafür am besten deine Freundin mit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja ... du bist jünger und vielleicht hatte der Lehrer seine Gründe gehabt. Hast du dir mal überlegt, dich zu entschuldigen? Ist doch egal, wer Schuld hat ... aber das Sprichwort besagt doch:

"Der Klügere gibt nach" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Deiner subjektiven Darstellung müsste man nun noch die Meinung des Lehrers dazu hören.

Möchte gerne wissen, was dieser "Beleidgung" von eurer Seite vorausgegangen ist. Das verschweigst Du uns!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennyCookiecore
08.04.2016, 14:22

Meine Freundin hat gelacht und er hat uns dann direkt beleidigt. Davor war nichts.

0

Nein wenn alles stimmt was du erzählst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?