Darf man man Artikel auf Amazon kaufen und auf seiner eigenen Homepage verkafuen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich darf ein Händler/Hersteller nicht bestimmte Handelswege verbieteten .. z.b. den Export von für den Italienischen Markt vorgesehenen Autos nach Deutschland, oder den Verkauf von wertvollem Schmuck nur in bestimmten Exclusiv Läden.

Aber der muss auch keine Transparenten Grosshandelskonditionen für jederman anbieten, kann durchaus sagen: wer einen schönen exclusiven Laden hat und dann noch unser Werbematerial benutzt, (oder auf dem Webshop entsprechend die Produkte darstellt), der bekommt die besten Preise, und wenn ein Händler anfängt auf nicht vorgesehenen Kanälen zu verkaufen, dann bekommt er eben keine Ware mehr, oder nicht mehr die besten Konditionen. Aber auf die Ware die er hat, oder die er an Dritte weiterverkauft hat, kann der Hersteller keinen Einfluss mehr nehmen, auch nicht mit dem Argument Urheberrecht: mit dem Verkauf des Krokodil T-Shirts and den Grosshändler zum Zwecke des Weiterverkaufs hat er diesem wie der Jurist sagt: das Recht an der Verbreitung eingeräumt, dieses Recht ist damit verbraucht, er kann es es Dritten nicht verbieten diese T-Shirts weiter zu verbreiten (also zu verkaufen).  ... Aber nur wenn man die original belässt, also nicht noch eigenes Logo oder Assessoire dazu ..

Das bedeutet, dass du keine Probleme juristische Art oder mit dem Finanzamt zu befürchten hast, aber dich nicht drauf verlassen kannst, beliefert zu werden wenn du grössere Mengen bestellst.

Ein weiteres Problem kann die Mehrwertsteuer sein: Um die vom Finanzamt wiederzubekommen, brauchst du eine Rechnung auf Deine Firma, bei Personengesellschaften reicht Dein Name mit der Adress, wo die Firma angemeldet ist. Kaufst du von einem Händler aus dem Ausland, musst du vorher abmachen, dass er eine Steuerfreie Rechnung erstellt .. und du must vorher eine Steuernummer beantragt haben.

Bei technischen Produkten mit Garantie wird es noch komplizierter: da sagen viele Hersteller Top Konditionen zu, aber nur für den Erstkäufer ... wer aus 2ter Hand kauft (also bei Dir), für den musst du als Verkäufer die gesetzliche Gewährleistung übernehmen, und sehen, wie du dann Deine Ansprüche anmelden kannst. Viele Billigangebote, auch aus dem Inland, bieten Neuware an, die in irgendeinem Land zum Export erworben wurde, und keine Herstellergarantie hat, und verkaufen die als 2te Wahl, und ausserdem Differenzbesteuert. Dann musst du auch auf Differenzbesteuerung umstellen, aber Garantieleistungen hast du nicht und kannst die auch nicht deinem Kunden anbieten.

Also vorher genau klären, was für Gewährleistungsansprüche du hast und was für eine Rechnung du bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe ich das richtig, dass Du denselben Artikel auf Deiner eigenen Homepage und auf Amazon verkaufen möchtest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3DFidibus
10.08.2016, 07:58

ja

0

Ja, allerdings würde ich eher von Großhändlern kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe da kein Problem, wenn du den Artikel bezahlt hast ist er in deinem Besitz und was du damit anstellst ist deine Sache. Kritisch wird es wenn du es professionell machst sprich in Massen einkaufst und weiterverkaufst. Da würde ich mich gründlich informieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
10.08.2016, 07:58

Ich würde mir lieber sämtliche Fingernägel ziehen lassen als den ersten Satz Deiner Antwort noch einmal zu lesen. Es stimmt zwar grundsätzlich, dass man mit seinem Eigentum machen möchte was man will, jedoch hat das weder irgendetrwas mit der Bezahlung des Artikels noch mit dem Besitz hieran zu tun.

2

Ja, aber warum bei Amazon kaufen? Beim Großhändler ist das günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?