Darf man Leute nicht von der Straße weghupen?

12 Antworten

StVO § 16 Warnzeichen

(1) Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben,

1. wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt (§ 5 Absatz 5) oder

2. wer sich oder Andere gefährdet sieht.

Beides war nicht gegeben, dein Hupen war unzulässig, also hast Du einen Fehler gemacht!

Hätte mich auch geärgert. Aber als Autofahrer (der Stärkste im Verkehr) hast du halt die Pflicht, Rücksicht auf andere zu nehmen (auch wenn es sich dabei um Honks handelt).

Sagen wir mal so. Du hast die Hupe als Warnsignal benutzt. Alles gut. Cool bleiben.

Die regen sich aus dem selben Grund auf, aus dem sich Autofahrer aufregen, wenn ich ihnen mitteile, dass sie den Fußweg effektiver zuparken könnten, wenn sie sich quer stellen.

Beide Parteien wissen, dass sie sich falsch verhalten und mögen es nicht von Dritten darauf hingewiesen zu werden. Wobei ich in deinem Fall ziemlich sicher bin, dass das Aufmerksammachen eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Gibt es immer mehr idioten im Straßenverkehr?

Gestern habe ich irgendwie nur Idioten im Straßenverkehr gesehen. Das ging schon auf dem Weg zur Arbeit:

Ich fahre wie viele Arbeitskollegen mit dem Bus zur Arbeit. An der Haltestelle gehen wir immer hinter dem Bus über die sehr gut überschaubare Straße. Man kann die beiden nächsten, weit entfernten Kreuzungen gut sehen. Plötzlich kam dort ein Autofahrer um die Straße entlang geschossen (wir waren schon auf der Straße) und machte dann Hupend eine Vollbremsung. Er zeigte dann den Scheibenwischer. Als wir rüber waren, fuhr er neben uns und schnauzte uns an, was das solle. Wenn ein Auto käme, hätten wir gefälligst die Straße zu verlassen. Ich rief nur "Lern erstmal fahren" und er fuhr weg.

Später in der Stadt dann der nächst5e vollidiot. Ich stand an einer Bushaltestelle mit Haltebucht, wo der Radweg als Markierte Spur zwischen Busbucht und Straße verläuft. Dort fuhr auch gerade ein Radfahrer. Ein Autofahrer fuhr daneben auf der Straße und wollte in der Busbucht kurz jemanden raus lassen. Dadurch musste der Radfahrer abbremsen, worüber er sich extrem aufregte. Ich verstehe überhaupt nicht, warum. Der Autofahrer musste zum Halten keinen Spurwechsel durchführen und auch nicht auf den Bürgersteig fahren, also muss er auch keinen Schulterblick machen. Wo soll er sich also falsch verhalten haben?

Ist das normal, dass es immer mehr Idioten im Straßenverkehr gibt= Und was kann man bei dem Ersten Fall tun, um dem Fahrer zu sagen, dass er im unrecht ist?

Und was kann man im zweiten fall machen, um dasselbe dem Radfahrer klar zu machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?