Darf man Lebensmittel dessen MHD abgelaufen ist, Privat weiter verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Privat nicht, gewerblich schon. Bei Privatverkäufer könnte man ärger mit der Lebensmittelkontrolle bekommen. Daher nicht machen.

KroemerInfo 28.02.2014, 14:03

Nein, das stimmt nicht, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden.

0

Ob das Lebensmittel nach Ablauf des angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatums wertgemindert oder nicht mehr zum Verzehr geeignet ist, ergibt sich also gerade nicht aus dem MHD.

Eine Wertminderung oder eine Ungeeignetheit zum Verzehr kann jedoch sehr wohl vorliegen, bestimmt sich aber nach den konkreten Umständen im Einzelfall. Dabei obliegt demjenigen, der Lebensmittel in Fertigpackungen mit einem abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum in Verkehr bringt, eine erhöhte Verantwortung. Nach § 11 Abs. 2 Nr. 2 des Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuchs (LFGB) muss dieser sich sorgfältig über die Beschaffenheit des Lebensmittels vergewissern und, sofern eine Wertminderung eingetreten ist, dies kenntlich machen.

Erfolgt die Kenntlichmachung nach § 11 Abs.2 LFGB nicht, so erfüllt dies den Straftatbestand des § 59 Abs.1 Nr.9 LFGB und wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

http://www.it-recht-kanzlei.de/mindesthaltbarkeitsdatum-verbrauchsdatum.html

Kaufst Du eine Ware, deren MHD bereits abgelaufen ist, handelt es sich zunächst einmal um einen Sachmangel gemäß § 434 BGB. Daher muss Dich der Verkäufer natürlich auf diesen Mangel aufmerksam machen - oder darf Dir die Ware gemäß § 433 nicht verkaufen. Doch bekommst Du die Ware ja deshalb meist günstiger, was hier in § 441 geregelt ist. Schaust Du dazu auch hier: http://www.beckmannundnorda.de/bgbkauf.html

Nein, nach dem MHD darfst Du es nicht verkaufen, auch nicht an Privatleute. Du kannst es selbst verzehren, denn MHD heißt MINDEST Haltbarkeits Datum.

KroemerInfo 28.02.2014, 14:10

Und das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sagt lediglich, das bis zu diesem Datum die Qualität zugesichert werden kann, wie es das Produkt verlangt. Dagegen darf ein Lebensmittel nicht mehr verkauft werden, wenn das Verbrauchsdatum überschritten ist (VD)

Joghurt z.B. ist auch nach 2-4 Wochen über dem MHD noch ohne weiteres essbar, ohne das die Qualität verändert ist. So wie Du glauben aber viele, das nach dem MHD das Lebensmittel schlecht ist und werfen es weg.

Jedes Jahr werden in Deutschalnd 20 Millonen Tonnen Lebensmittel weggeworfen - weil viele gar nicht wissen was MHD tatsächlich bedeutet.

http://www.youtube.com/watch?v=cTAG0hrYzYE

0

Normal ist das nicht erlaubt. Im Internet wird beschi.. nach Teufel komm raus. Wenn du das nicht zurück schickst ist es und bleibt es dein Bier.

Wenn der Verkäufer darauf hingewiesen hat , und der Käufer damit einverstanden ist,

warum nicht.Gewerblich darf er das ganz sicher nicht.

pw

Wie viele Lebensmittel sind es denn?

Du mußt natürlich auf das MHD und dessen Ablauf hinweisen

Es handelt sich um Zuckerfiguren von Hello Kitty, Ideal für Geburtstagstorte etc.

Was möchtest Du wissen?