Darf man Krank geschrieben feiern gehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, darfst du. Allerdings solltest du bedenken, dass es trotzdem keinen guten Eindruck macht, falls Bilder davon bei deinem Kollegen - oder schlimmer, deinem Chef - auftauchen. Der kann dir zwar nicht wirklich was, aber negative Folgen sind trotzdem nicht auszuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmickens
11.11.2016, 08:36

Nein, darf er nicht!

0
Kommentar von schmickens
11.11.2016, 09:39

Rausgehen ist erlaubt und das ist mit dem Post ja auch nicht gemeint!

0

Du darfst während einer Arbeitsunfähigkeit alles tun, was die Genesung weder verlangsamt oder gar verhindert.

Wenn Du arbeitsunfähig bist, bedeutet das nicht, dass Du "Hausarrest" hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmickens
11.11.2016, 08:35

Er muss nicht zu Hause bleiben, geiern ist selbstverständlich Tabu!

0
Kommentar von schmickens
11.11.2016, 09:38

Party bleibt Party, egal ob er was trinkt!

0
Kommentar von GravityZero
11.11.2016, 09:47

Und deine Aussage bleibt falsch, egal wie oft du den Quatsch noch verteidigst.

0

natürlich nicht, denn du scheinst nicht "krank" zu sein. Melde dich gesund, gehe arbeiten, dann kannst du auch feiern gehen. im Krankenstand öffentlich feiern gehen, kann arge Probleme hervorrufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GravityZero
11.11.2016, 06:37

Er ist auch nicht krank, sondern auf Grund einer Verletzung Arbeitsunfähig. Seine Tätigkeit dort ist derzeit nicht möglich. Etwas zu unternehmen ist vollkommen ok solange es den Zustand nicht negativ beeinflusst.

1
Kommentar von grisu2101
11.11.2016, 06:41

Wer mit Krankenschein arbeiten geht ist selber Schuld. Das geht gar nicht, vor allem nicht bei einem Arbeitsunfall !. Er könnte also Büroarbeit (sagt er ja auch) ausüben usw, also kanner auch zu einer Feier, wenn er nicht gerade was weiss ich tanzt.

Aber: Das sieht natürlich für den Arbeitgeber nicht so gut aus, wenn er das herausbekommt.

1

Ich glaube du solltest selber wissen was für dich richtig ist, aber meiner Meinung wer feiern kann der kann auch arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
11.11.2016, 13:52

wer feiern kann der kann auch arbeiten

Dieser unsägliche und völlig unsinnige Spruch musste ja kommen ...

Wer z.B. als Mauer eine Hand gebrochen hat, der kann zwar nicht arbeiten, der Bruch hindert ihn aber nicht am Feiern - weder rechtlich noch tatsächlich!

Der Spruch mag zwar Deine "Meinung" ausdrücken, er ist aber sachlich völliger Blödsinn!

0

Da spricht nichts dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmickens
11.11.2016, 08:34

Doch, die Krankschreibung. Du darfst zwar vieles machen, aber dass nicht! Definitiv!

0
Kommentar von GravityZero
11.11.2016, 08:48

Da muss ich dich enttäuschen. Sofern es der Genesung nicht im Wege steht darf er das. Begründe doch mal deine Aussage.

2
Kommentar von schmickens
11.11.2016, 09:37

Enttäuscht wirst du werden, wenn du erwischt wirst, was ich hoffe!

0
Kommentar von GravityZero
11.11.2016, 09:44

So ein Quatsch...einfach so dahingeredet...Begründe doch mal deine Aussage.

1
Kommentar von GravityZero
11.11.2016, 11:34

Definitiv nicht. Ich belege meine Aussage, du nicht. Sofern es seine Genesung nicht beeinträchtigt spricht nichts dagegen und das ist auch so offiziell bekannt.

2

Was möchtest Du wissen?