darf man kirchlich heiraten, wenn die braut im moment der heirat bereits erkenntlich schwanger ist

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun ja, wer sollte das verbieten? Glaubst Du etwa allen Ernstes, der Geistliche, würde seine Utensilien, aus der Hand legen, wenn er eine Braut sähe, bei der er eine Schwangerschaft bemerken würde, die er vorher, nicht bemerkt hätte? Wenn sowas, in den letzten 30 Jahren, vorgekommen wäre, dann garantiere ich dir dafür, das es auf der ersten Seite, in großen Buchstaben, in der Zeitung gestanden hätte. Die Kirchen, machen eigenartige Dinge, aber ganz so skurrile Dinge machen sie nun auch wieder nicht.

Daneben, sollte man nicht vergessen, das dieser Brauch, das eine Frau, "unschuldig in die Ehe gehen muss,", einer der letzten religiösen Bräuche ist, wo legalisiert vergewaltigt werden darf. In manchen Gegenden auf der Erde, (Ägypten), ist es heute noch Brauch, das das blutige Laken, nach der Hochzeitsnacht, was nichts anderes zeigt, als das wieder mal eine Braut vergewaltigt worden ist, aus dem Fenster gehängt wird.

Die Kirchen, lernen zwar langsam, und nie ohne massiven Druck, aber offensichtlich, haben sie heute verstanden, das eine "Entjungferung" in der Hochzeitsnacht, doch nicht so das Wahre ist, was insbesondere, wohl kaum mit dem Gebot zur Nächstenliebe konform (im Gleichschritt), geht. Es ist halt eben eine Tatsache, das Deflorationen, (Entjungferungen), am behutsamsten gemacht werden können, wenn sich die Menschen Zeit lassen, Vorbereitungen treffen und sich nicht unter Termindruck setzen lassen. Und wenn solche Tatsachen, sogar in der Kirche angekommen sind, ist das durchaus, zu begrüßen. Mach dir also keine Sorgen, und freu dich auf eine schöne Trauung, und auf eine schöne Hochzeitsfeier, ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Grüße, Rudi Gems

Sicher kannst du auch heiraten, wenn du schwanger bist.

Wenn die Kirchen es genau nehmen würden, dann dürfte heute keine Frau kirchlich heiraten, wenn sie vor der Ehe bereits mit einem Mann geschlafen hat.

Zumindest nicht in weiß, denn nach der Kirche bedeutet weiß "Reinheit", "Keuschheit," " Unschuld" und das ist heute bei den meisten Paare nicht mehr der Fall.

Wenn Du Angst vor der Reaktion des Pfarrers hast, brauchst Dir keine Sorgen machen. Ihm ist es wurscht ob eine schwanger ist oder nicht, hauptsache die Kasse klingelt. Wenn Du allerdings wegen des Glaubens Deine Bedenken hast, dann mit recht, denn dann darf man nicht Kirchlich heiraten. Vor der Hochzeit muss man Jungfrau sein, und das kann man nicht umgehen wenn man es genau nimmt. Aber wer tut das heute schon. Die Kirche passt sich eben den Zeiten an.

Was möchtest Du wissen?