darf man junge vögel anfassen?

4 Antworten

Also hier mal meine Erfahrung:

Ich habe kürzlich einen Jungvogel gefunden, der aus seinem Nest gefallen war.

Unter lautem schrillen der Mutter, welche in einem Baum daneben saß habe ich ihn dann vorsichtig wieder zurück zu seinem Geschwisterlein ins Nest gesetzt, da seine aktuelle Position gefährlich war (Rasenmäher etc.). Erfreut darüber, wieder eine gute Tat für die göttliche Endabrechnung geleistet zu haben, fuhr ich dann 4 Tage in den Urlaub.

Heute sitzen beide Jungvögel tot in ihrem Nest. Vermutlich verdurstet/verhungert.

Meines Erachtens nach ist also die Behauptung, man könne Jungvögel bedenkenlos anfassen nicht in 100% der Fälle zutreffend. Wenn crypteria hier also überall "Falsch" dazuschreibt, so liegt er/sie ebenso falsch. Ich habe schon von vielen Leuten in der näheren Umgebung gehört, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, auch sie waren der Meinung man könne die Vögel bedenkenlos anfassen. Offensichtlich gibt es auch Arten mit besserem Geruchssinn.

In Anbetracht dieser ambivalenten Informationslage würde ich empfehlen: Zur Sicherheit das Vöglein mit Handschuhen anfassen, da keine 100%ige Sicherheit gewährleistet ist.

JA, man darf Jungvögel, die z. B. aus dem Nest gefallen sind, anfassen. Die Eltern stört das NICHT und sie nehmen die Küken auf jeden Fall wieder an!

Das sagen die Experten: "Nestlinge verhalten sich in den ersten Lebenstagen eher ruhig. Je älter sie werden, desto bewegungsfreudiger sind sie, um beispielsweise ihre Flugmuskulatur zu trainieren. Gelegentlich kommt es vor, dass ein vorwitziger Nestling aus dem Nest fällt. Er benötigt dringend Hilfe, denn er ist allein nicht überlebensfähig und wird auserhalb des Nestes nicht von seinen Eltern gefüttert. Setzen Sie einen Nestling wieder zurück in sein Nest, damit er weiterhin von seinen Eltern versorgt wird. Scheuen Sie sich nicht davor, den jungen Vogel zu berühren, denn entgegen anders lautender Aussagen nehmen die Eltern ihren Nachwuchs auch weiterhin an.

Sollten Sie das Nest nicht finden oder wurde es zerstört (zum Beispiel von einem Fressfeind), dann sollten Sie sich des gefundenen Nestlings annehmen und ihn entweder selbst aufziehen oder einer Auffangstation in Ihrer Nähe übergeben."

http://forum.wildvogelhilfe.org/aufzucht/nestlinge-aestlinge.html

Natürlich sollte man den Körperkontakt so kurz wie möglich halten und das Kleine nicht ewig knuddeln und wuddeln und fotografieren - es braucht ja auch die besondere Umgebung und Wärme des Nestes. Deshalb so schnell wie möglich möglichst weit im Gebüsch hochsetzen oder ins Nest zurücksetzen.

Keinesfalls sollte man einen Jungvogel mit nach Hause nehmen, weil er von einem Menschen angefasst wurde und weil man jetzt glaubt, die Eltern würden ihn verstoßen. Dieses Verhalten ist falsch!

Entdeckt man einen (vermeintlich) hilflosen Jungvogel, sollte zuerst alles versucht werden, um ihn wieder mit den Eltern zusammenzubringen. Junge Amseln können bspw. gar nichts, wenn sie das Nest verlassen, auch nicht fliegen, und sie sind NICHT hilflos und werden von den Eltern versorgt, bis sie alles gelernt haben.

Nein darf man nicht, da die eltern sie nicht meher füttern werden wegen dem geruch.

Was möchtest Du wissen?