Darf man in seiner Wohnung rumschreien?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nun, mit "Rumschreien" wirst du kaum Abhilfe bezüglich der Lärmbelästigung schaffen.

Der richtige Weg wäre, ein Lärmprotokoll anzufertigen und dann eine Anzeige wegen Ruhestörung und eventuell auch wegen Körperverletzung zu erstatten.

Der noch richtigere Weg wäre, mit den Nachbarn, die den Lärm verursachen, zu reden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
22.02.2016, 23:20

alles Reden brachte kein Erfolg, leider. es nimmt hier keiner Rücksicht auf mich

0

Man hat auf seine Nachbarn Rücksicht zu nehmen und darf nicht unnötig rumschreien. Rausschmeissen kann man dich aber auch nicht gleich, erst einmal musst du abgemahnt werden.

Dass man Lärm mit Lärm bekämpfen will, das ist auch echt eine total idiotische Idee, die zwangsweise zu Streit führen muss.

Scheinbar hast du ein höheres Ruhebedürfnis als die anderen Mitbewohner. Das normale Leben bedingt es halt mal, dass in einem 28 Parteien Haus Lärm auftritt, da fällt halt mal eine Tür etwas lauter ins Schloss, es wird mal getrampelt oder laut gesprochen im Hausflur. Kein Mensch kann 24 Stunden in Watte gepackt rumlaufen und auf Zehenspitzen in Zeitlupe rumschleichen.

Und in einem 28 Parteien Haus muss man einfach lernen, damit klar zu kommen oder eben die Konsequenzen daraus ziehen und sich nach einer ruhigeren Wohnung umsehen. In einem 28 Parteien Haus im Parterre wird sich die Situation definitiv nicht ändern, da kannst du gegenschreien, so viel zu willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mieter ist aufgrund seines Mietvertrages dazu verpflichtet, zwischen 22.00 bis 06.00 Uhr , sowie von 13.00 bis 15.00 Uhr Ruhestörenden Lärm, zu unterlassen und auf die Belange der anderen Mieter im Miethaus Rücksicht zu nehmen. 

Verstöße er gegen eine dieser Punkte aus der Hausordnung, dann verstößt er auch gegen die Pflichten aus dem Mietvertrag die einen wichtigen Grund i.S.e außerordentlich Kündigung rechtfertigen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe die ganze Fragerei / Diskutirerei hier nicht.., du kannst laut eigener Aussage nicht auf Rücksichtnahme deiner Nachbarn hoffen.., deine Vermieterin scheints auch nicht zu interessieren.., was bleibt dir also als Alternative, sofern du dir erstmal nicht die Seele aus dem Hals schreien willst / solltest ?? 

Zieh aus, such dir eine hoffentlich ruhige Hütte und komm zur Ruhe.., ist auch für dein Nervenkostüm und deine Stimmbänder besser.. 😁 

..ist zudem dann auch unwichtig ob der Hausmeister dich meldet, oder nicht.. 

Nichtsdestotrotz kann / sollte sich der Hausmeister  natürlich auch um deine begangene Lärmbelastigung kümmern.., genauso um die Lärmbelastigung deiner Nachbarn, sofern du die Lärmbelastigung gemeldet hast.  Hast du das nicht und versucht es durch Gegenlärm selbst zu regeln, siehst du ja wieweit es dich gebracht hat. 

Um auf deine Eingangsfrage einzugehen: Nein, du darfst nicht wie du möchtest in deiner Mietwohnung aggressiv rumschreien.., das ist Lärmbelastigung.!!  Du musst, genau wie deine Nachbarn Rücksicht nehmen.   Du hast dummerweise durch Gegenlärm versucht deine Nachbarn zu 'erziehen', sie gingen den offiziellen Weg über den Verwalter (?) / Hausmeister. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
23.02.2016, 01:11

das ist mir schon klar, aber eines ist und bleibt Fakt : in diesem Haus hier ( 28 Mietparteien ) nimmt niemand auf mich Rücksicht ! jeder schmeisst die Türen im Donnerhal zu ( obwohl im Mietvertrag steht, daß dies nicht erlaubt ist und man sich an Ruhezeiten halten muss ) - leider macht hier scheinbar jeder, was er will. ich habe schon mehrfach ganz nett und freundlich mehere Nachbarn darum gebeten auf mich doch ein wenig Rücksicht zu nehmen und wenigsten die Türen " normal " zu schliessen usw. ( da ich im EG wohne und direkt neben meinem 1 Zimmer ist die Haustüre !!!!!! ) leider ist denen das alles egal. und ewig lange habe ich nicht, wirklich nichts gesagt. doch irgendwann verliert jeder normale Mensch mal die Fassung und rastet aus.

0

Du beschwerst dich über Lärm, indem du selbst Lärm verursachst. Da kannst du bei einer Abmahnung sehr schnell auf der Straße sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
22.02.2016, 23:18

das ist nicht wahr ! ich rege mich doch nur auf, weil hier fast un-unterbrochen Lärm herrscht ! da ist es doch normal, wenn man die Fassung verliert. ich selbst bin sonst stets ruhig, höre Musik nur über Kopfhörer, musiziere nicht usw.

0

Schreien in einer Mietwohnung ist nicht verboten. Aber man könnte auch mal zu den Störenfrieden hingehen und normal mit ihnen rden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
22.02.2016, 23:21

hab ich ja schon. mehrfach. aber es führte zu nichts.

0

Da hast jedweden Lärm zu unterlassen, der aus deiner Wohnung dringt. Und "Ruhe" zu brüllen um sie zu bekommen, ist nur pervers, oder?

Entweder fordert man seinen Vermieter schriftlich auf, konkrete Lärmbelästigungen anhande eines qulifizierten Lärmprotokolls wer, wann, wodurch und wie lange störte, abzuschaffen oder man beteiligt sich mit Gebrüll am Lärm und wird zu eigener Unterlassung aufgefordert. Und andernfalls gekündigt.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau ist die Lärmursache, wegen der Du die Fassung verlierst?

Du kannst Lärm nicht mit Lärm bekämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
22.02.2016, 23:24

ständiges extrem lautes Türengeknalle im Treppenhaus ( obwohl im Mietvertrag steht, daß dies laut Hausordnung verboten ist ! ) und Kinderlärm eines Kleinkindes über mir ( dauernd fällt was auf den Boden und es werden Möbel hin und hergeschoben, ununterbrochen - bis Mitternacht )

0

Was hast du für Probleme? Zieh aus aus diesem ehrenwerten Haus ;-) Die Gemeinschaft der Mieter ist in der Mehrheit und gegen dich, dagegen machst du nichts! Wenn sich alle einig sind, hast du die berühmte Ar*schkarte gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du darfst solange rumschreien, solange du keine anderen störst. Du störst aber offensichtlich andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
22.02.2016, 23:19

aber die anderen stören mich aufgrund ihres Dauerlärms ! da ist es doch menschlich, wenn man irgendwann mal ausrastet.....

0

Also ich würde mir das nicht gefallen lassen ! Wenn die anderen Laut sind kannst du es wohl auch sein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellwerk
22.02.2016, 23:13

Das ist die Frage - wenn die anderen laut sind, kann man a) mit denen reden  b) das Ordnungsamt rufen c) den Vermieter informieren, der sich ja in diesem Fall anscheinend für die Ruhe des Hausfriedens einsetzt.

Selber Krawall zu schlagen schaukelt das Ganze doch nur hoch.

6

Was möchtest Du wissen?