Darf man in Italien wirklich kein Trinkgeld geben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer hat dir denn das erzählt? Genau das Gegenteil ist der Fall. Kellner und vergleichbare Angestellte verdienen eher wenig. Sie sind daher dringend auf das Trinkgeld angewiesen und kalkulieren es auch bei ihrer Finanzplanung mit ein. Es kommt natürlich immer darauf an, wie man Trinkgeld gibt. Macht man es herablassend, beleidigt man den Empfänger. Man könnte (möglichst in der Landessprache) z.B. sagen: "Vielen Dank. Darf ich Ihnen noch etwas geben...?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin gerade in Italien und ich gebe Trinkgeld. Es hat noch niemand sich geweigert, es anzunehmen, sondern sich bedankt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf man dass. In den Kneipen einfach passend auf den Tisch legen und gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trinkgeld ist eine freiwillige Geste.Ich habe noch nie jemanden erlebt, der kein geschenktes Geld haben wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher wollen die Trinkgeld. In Venedig haben sie Trinkgeld sogar auf der Rechnung gleich mitverrechnet xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?