Darf man in Hessen den bus nehmen wenn man nicht geimpft ist?

2 Antworten

Im Öffentlichen Personennahverkehr und den Zügen des Regional- und Fernverkehrs gilt zusätzlich zur Maskenpflicht (OP- oder FFP2-Maske) die 3G-Regel. Sofern Fahrgäste nicht geimpft oder genesen sind, müssen sie bei der Nutzung eines Verkehrsmittels einen Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest mit sich führen. Bei Fahrtantritt darf die Testabnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Diese Regelungen gelten entsprechend für sogenannte Bürgerbusse.

https://www.hessen.de/Handeln/Corona-in-Hessen/OePNV

Mit zertifiziertem Schnelltestergebnis ja. Im ÖPNV gilt bundesweit 3G.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ÖPNV-Nutzer und viel mit dem Thema beschäftigt

Dankeschön

0

Was möchtest Du wissen?