Darf man in geschlossenen Ortschaften mit Fernlicht fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich werde weiterhin durch Ortschaften mit Fernlicht fahren, wenn diese als "beleuchtet" durchgehen, aber nur 1-2 Straßenlaternen aufweisen... Lieber blende ich jemanden beim Abendessen, wie dass ich einen schlecht angezogenen Fußgänger überfahre. Die Entscheidung nehme ich mir raus. Auch wenns egoistisch ist.

na dann hoffe ich mal für dich daß dir nicht ein geblendeter Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger ins Auto fährt

0
@Mismid

Wenn ich ihn blende, dann sehe ich ihn und er sieht mich. Wenn es stock finster ist, ist das Risiko zu kollidieren dann also geringer?!

0

selbst wenn in einer Ortschaft kein einziges Licht brennt, darf man kein Fernlicht anmachen. Wenn du dich aber an die maximale Geschwinigkeit hältst sollte es kein Problem sein

0
@Mismid

Falsch Mismid! Lies den aktuellen Bußgeldkatalog. Hier noch mal: http://www.fahrtipps.de/verkehrsrecht/bussgeldkatalog.php?seite=12

0

"StVo nur §17Auf Straßen mit durchgehender, ausreichender Beleuchtung darf auch nicht mit Fernlicht gefahren werden." Jetzt die Frage: Was ist "mit durchgehender, ausreichender Beleuchtung"? Es ist doch relativ. Für Einen mit Adleraugen mag die Beleuchtung ausreichend sein, für den Anderen ist die alles Andere als ausreichend. Im Vorwege die Aussagen wie " hat man nicht die guten Augen, sollte man nicht fahren" ist falsch, weil auch die Menschen mit einer Sehebehinderung zur Führerscheinprüfung zugelassen werden. Zwar bedingd aber doch gesetzlich geregelt. So, befor man Mißt baut auf Straßen mit nicht durchgehender, ausreichender Beleuchtung, sollte man Fernlicht einschalten oder nicht? Vorausgesetzt man hält sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung und keinen anderen Ferkehrsteilnehmer verhindert.

normalerweise ist das nicht erlaubt! da in den meisten ortschaften licht ist und wenn es aus ist reicht das normale licht, mann darf ja auch nicht schneller als 50 kmh fahren!

Was möchtest Du wissen?