darf man in extremen Maßnahmen ein brand legen um auf sich aufmerksam zu machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gab einen Fall in Nordkarlifornien, bei dem eine Frau aus einer Notsituation heraus einen Waldbrand legte. Sie hatte sich hochschwanger in dem Wald verirrt, Sprit ging aus, keine Handynetz. ausgerechnet in dem Moment setzten die Wehen ein. Sie hat ihre Tochter geboren und keine andere Chance gesehen, gefunden zu werden und hat daher einen Brand gelegt, damit man auf sie aufmerksam wird. Blöderweise hat sich das Feuer sehe schnell ausgebreitet, ABER wegen dem Brand hat man ein Feuerwehrauto und einen Helikopter losgeschickt, und so die Frau und das Baby gefunden.

Sie war vier Tage in dem Wald mit ein paar Äpfel und etwas Wasser. Also ich hätte es nicht anders gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, es gab mal eine Zeit, da gehörte es zum Allgemeinwissen, wie man sich an Sternen oder der Sonne orientiert.

Man müsste also nicht erst einen Wald vernichten, um sich eine Wanderrichtung auszusuchen, auf der man früher oder später mal wieder auf 'ne menschliche Siedlung trifft. Anhand der Sternbilder kann man sogar feststellen, ob man sich auf der Nord-oder Südhalbkugel befindet... Und entsprechend zur Jahreszeit sogar noch, welches Land sich unter den Füßen  konkret befindet... o.O

Natürlich sollte man dann auch wissen, was von all dem Kram in der wilden Natur man essen kann... Man kann dann wochenlang unterwegs sein, ohne verhungern zu müssen, weil eben kein Supermarkt in der Nähe ist... ;)

Aber hier in Deutschland ist man da nach spätestens 36 Stunden stur geradeaus in jeder Himmelsrichtung aus jedem dunklen Wald schnell mal wieder in 'nem Dorf... Vor allem, wenn man den Forstwegen folgt. XD

Und die psychopathischen Vergewaltiger laufen nur in Hollywood-Filmen im Wald herum auf der Suche nach Opfern.

In der Realität suchen sie sich wie alle Raubtiere ihre Opfer dort, wo diese am wahrscheinlichsten zu finden sind. ;)

Und statt einen Waldbrand zu verursachen der auch Dich umbringen kann, wäre es klüger, 'nen Ast als Keule zu verwenden und den Psychopathen auszuknocken, bevor er irgendwas anstellt. Das nennt sich Notwehr. Zumindest, wenn man mit dem zuschlagen aufhört, sobald der Gegner außer Gefecht ist...

Und anschließend gehst auf Wanderung. Richtung Süden oder so. ;)

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, dass in solchen Situationen nichts "Verboten" ist. Trotzdem sollte man so etwas natürlich nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An was denkst du bitte ? :o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?