darf man in einer öffentliche Straße vor einem Haus mit 2 Räder seitlich auf dem Gehweg keine Schilder für Privatparkplatz sichtbar parken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf einer öffentlichen Straße darfst du grundsätlich gar nicht auf dem Gehweg parken.

Davon abgesehen halte ich die Zahlungsaufforderung für einen Witz, denn Park&Collect ist nicht berechtigt im öffentlichen Raum zu kassieren. Das ist Sache der Ordnungsämter. Sollte der Gehweg vor dem Haus Privatgrundstück sein dann muss das auch deutlich gekennzeichnet sein. Auch eine Zufahrt zu einem privaten Stellplatz muss man erkennen können.

Ich würde es ignorieren. P&C fordert ohne Rechtsgrundlage. Und selbst wenn es eine Rechtsgrundlage gäbe, müsste sich P&C an den Fahrer des Fahrzeugs wenden, nicht an den Halter..

Der Gehweg ist sicher nicht von P&C bewirtschaftet. Wenn Knöllchen, dann von der Stadt.

Ansonsten: Ohne Schilder, kein Vertrag. Ohne Vertrag, kein Vertragsbruch.

Auf dem Gehweg hast du nichts verloren. Das ist nur erlaubt, wenn es extra so ausgeschildert ist.

Was möchtest Du wissen?