Darf man in einen Brief an einen Gefängnisinsassen was zur tat fragen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das kommt darauf an in welcher Haftart sich der Gefangene befindet.

Bei Untersuchungsgefangenen darf über die Tat und deren Umstände (weitere Beteiligte etc.) nicht kommuniziert werden, daher unterliegt die Postkontrolle meist dem zuständigen Untersuchungsrichter.

Bei normalen Strafgefangenen ist das dann, bis auf wenige Ausnahemen, kein Problem mehr.

Sitzt dein Freund in U- oder Strafhaft???

In Strafhaft werden eingehende und ausgehende Briefe zwar auf verbotene Gegenstände oder Schriftzeichen kontrolliert aber nur in Ausnahmefällen gelesen, dies ist eine Einzelfallentscheidung und wird dem Gefangenem vorher mitgeteilt.
Ob der Brief nun aber gelesen wird oder nicht, spielt keine rolle, selbstverständlich darfst du deine Freund fragen was du willst.

In U-Haft werden alle eingehenden und ausgehenden Briefe vom zuständigen Richter gelesen und weitergeleitet, selbstverständlich darfst du auch hier fragen warum dein Freund eine Straftat begangen hat. Allerdings könnte das Antwortschreiben deines Freundes ein ungewolltes Geständnis beinhalten.

In der U-Haft wird sämtliche Post von der Staatsanwaltschaft vorgeprüft - deshalb auch nichts zur Tat oder ählich.

In der Strafhaft werden die Briefe von der Anstaltsleitung geprüft - aber da dort bereits das Urteil gesprochen wurde, können dort Dinge zur abgeurteilten Tat geschrieben werden. Natürlich nicht zu weiteren Straftaten, da die Anstaltsleitung gehalten ist, diese dann natürlich anzuzeigen.

Hallo das ist recht einfach zu beantworten.

du darfst alles zur Tat fragen was du wissen möchtest, solange du nicht mit der Tat in Verbindung gebracht wirst darfst du ihm auch schreiben. Bist Du in die Tat verwickelt, dann ist der Kontakt verboten.

Er sollte dir aber besser nicht auf deine Fragen antworten. Denn jede Antwort ist ein Geständnis und wird vom Staatsanwalt gelesen und in die Akte kopiert.

Besser ist es wenn du bei Gericht ein Besuchsrecht beantragst dann kannst du ihn dort unter Aufsicht fragen warum er es getan hat, aber auch dabei sind Beamte die das nicht gerne sehen.

Aber schreib ihm auf jeden Fall, jede Post ist so wichtig für die Seele das kann nur verstehen wer mal gesessen hat.

Gruß

Am besten du rufst im jeweiligen Gefängnis an und erkundigst dich dort was okay ist und was nicht.

kommt darauf an was er gemacht hat wen es nichts schlimmes ist dann ist dass kein Problem

75justice75 20.10.2012, 13:27

Was ist denn "nichts schlimmes"? Vielleicht In der Einbahnstraße rauchen?

1

fragen darfst du das. ob die antwort durchkommt kann ich dir nicht sagen. ruf doch evtl mal im gefängniss an oder frag einen anwalt.

ich würde es nicht machen, man weiß nie was die kontrollieren..

75justice75 20.10.2012, 13:23

Wenn man sich mit dem Strafvollzug auskennt, weiß man ganz genau was "die" kontrollieren.

0

Was möchtest Du wissen?