Darf man in ein anderes Land zur Armee gehen oder nehme die keine Migranten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

§ 28

Ein Deutscher, der auf Grund freiwilliger Verpflichtung ohne eine
Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung oder der von ihm
bezeichneten Stelle in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren
bewaffneten Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eintritt, verliert die Deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt nicht, wenn er auf Grund eines zwischenstaatlichen Vertrages dazu berechtigt ist.

Als deutscher kannst du sehr wohl in die Armee eines anderen Landes gehen, vorausgesetz sie nehmen auch Personen auf welche eine andere Staatsangehörigkeit haben, allerdings könntest deine deutsche dadurch verlieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
06.04.2016, 01:18

Beachte aber auch, dass du laut GG die dt. Staatsangehörigkeit nur verlieren kannst, wenn du hierdurch nicht staatenlos wirst.

0

@SicSadLiLWorld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann man, man braucht aber meistens die Staatsbürgerschaft in dem Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an. In den USA zum Beispiel können auch Ausländer Soldat werden, man braucht nur eine Greencard.

In Frankreich ist die Fremdenlegion bekannt.

Also es geht schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SicSadLiLWorld
06.04.2016, 01:14

allerdings bekommt auch jeder fremdenlegionär eine neue identität, wie ich an anderer stelle schon erwähnte... warum wenn es legal ist?

weil sie angst um ihr leben haben müssen?

0

Mit der Staatsbürgerschaft geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?