Darf man in Deutschland "Sturmgewehre" und "Maschinenpistolen" zur Jagd benutzen?

10 Antworten

Bezüglich den kleinen Maschinenpistolen ist zu sagen, dass sie mit einer 9mm Parabellum die Mindestenergie (Rehwild 1000 Jule auf 100 Meter und 2000 Jule auf schweres Schalenwild) die gesetzlich gefordert werden keinesweg erreichen. 

Beim G36 ist es keine Frage, beim G3 natürlich auch nicht usw. , aber die kleinen Flitzen kannst  Du nur für den Fangschuss nutzen. 

Mif Waffen, die Kruegswaffen sind, oder wie solche aussehen, darf man, auch wenn es sich "nur" um Halbautomaten handelt, nicht jagdlich schießen.

Übrigens: Glaubst du, dass du von einem Personenkreis, dem du erst noch erklären musst, was "semi-automatisch" bedeutet, eine rechtlich belastbare Antwort erhältst?

Mif Waffen, die Kruegswaffen sind, oder wie solche aussehen, darf man, auch wenn es sich "nur" um Halbautomaten handelt, nicht jagdlich schießen.

Schwachsinn! Falsch!

5

Als Hauptjagdwaffen sind in Deutschland Langwaffen zugelassen. Damit sind Jagdgewehre in Form von Büchse oder Flinte gemeint. 

Nicht erlaubt sind vollautomatische Waffen oder solche mit Mehrfach-Schuss Magazinen, die mehr als zwei Schüsse ermöglichen.

Zusätzlich sind auch Kurzwaffen, also Pistolen und Revolver erlaubt.

Auch Jagdmesser beispielsweise zum Aufbrechen dürfen besessen und geführt werden.

Alle wichtigen Infos zu diesem Thema findest du, meiner Meinung nach, auch hier ganz gut zusammengefasst: http://www.livingactive.de/blog/faq-jagdwaffen

Auswanderer: Waffen aus den USA nach Deutschland einführen

Hallo zusammen,

ich habe leider keine Ahnung von Waffen, daher suche ich dringend Experten :)

Mein Freund ist Amerikaner und möchte Ende nächsten Jahres nach Deutschland auswandern. Er war früher bei der Army, hat zwei, drei eigene Waffen und hat auch noch welche von seinem Opa geerbt. Er hängt also ziemlich an denen und möchte sie ungerne weggeben.

Ich habe jetzt etwas recherchiert und bin ziemlich verwirrt. Ich habe gelernt, dass es CIP Länder gibt, zu welchen die USA nicht gehören, weshalb seine Waffen wohl zum deutschen Beschussamt müssten..? Außerdem bräuchte er eine "Waffenbesitzkarte", aber zählt da auch die amerikansiche Variante oder muss das eine spezielle deutsche sein..? Außerdem muss er ein "Bedüfnis" nachweisen...? Wie macht man das? Reicht es zu sagen, man ist Waffensammler, Sportschütze, was auch immer?

Kennt sich irgendjemand mit dem Ablauf der Einfuhr von solchen legal erworbenen Waffen nach Deutschland aus? Wie ist die Abfolge, welche Behörde ist zuständig? Wo finde ich benötigte Formulare etc.? Müsste er vor der Einfuhr erst einen Waffenschein in Deutschland machen und/oder in einen Schützenverein?

Bisher habe ich in diversen Foren immer nur Einträge gefunden, in welchen Deutsche über Internethändler etc. Neuwaffen aus den USA importieren wollten, daher passt das zu unserer Situation leider nicht so richtig. Ihr seht, ich kann Expertenmeinung wirklich gebrauchen :)

Vielen Dank schon einmal!

LG

Melinda

...zur Frage

Waschbären fangen und töten?

Geht folgender Sachverhalt mit dem Tierschutzgesetzt konform, gerade was die letztendlich Tötung von Waschbären angeht:

Vermieter X beauftragt einen ausgebildeten und ortsansässigen Jäger der Lebendfallen für Waschbären auf dem Grundstück des Vermieters aufstellt. Nachdem bereits mehrmals Waschbären gefangen wurden, werden diese wiederum aus der Falle in einen Sack „gelockt“ bzw. gescheucht. Nachdem der Waschbär in einem blickdichten Sack ist, werden die Waschbären mit einem Knüppel bzw. einer Eisenstange erschlagen.

Meine Frage: Ist eine solche Art und Weise sich der Waschbären zu entledigen im Sinne des Tierschutzgesetztes zu vereinbaren? Meiner Meinung nach nicht! Da:

  1. Mehrfach von Mietern (Zwei Mietparteien die die Art der Tötung bestätigen können) beobachtet und natürlich gehört wurde, wie die Waschbären quietschende Geräusche von sich gaben
  2. der Jäger mit Sicherheit bei einen Sack, welcher blickdicht ist, nicht auf Anhieb „tödlich“ trifft und damit das Tier unnötig Qualen aussetzt.

Wie bereits erwähnt, gibt es zwei unabhängige Mietparteien auf diesem Grundstück, die diese Aussage bestätigen. Natürlich könnte man jetzt annehmen, dass der Jäger weiß was er da tut und sich an das Tierschutzgesetz bzw. Bundesjagdgesetz/Jagdrecht hält. Da mein Empfinden nicht zwangsweise mit dem rechtlichen Rahmenbedingungen des Bundes bzw. der Länder übereinstimmen muss, würde ich mich freuen, wenn Ihr mir eine rechtlich, auf gesetzliche Rahmenbedingungen fußende Aussage geben könnten, ob so eine Vorgehen, wie ich es oben beschrieben habe, legitim ist oder eine Kontakt geben können der mir weiterhilft. Im Endeffekt habe ich die Absicht den Vermieter auf die Art und Weise der Tötung anzusprechen. Dies möchte ich aber natürlich nur tun, wenn ich weiß, dass diese Art und Weise der Tötung belegbar rechtwidrig ist. Mir ist des Weiteren durchaus bewusst, dass der Vermieter auf seinen Grund und Boden Fallen aufstellen darf, wenn die vorhanden Wildtiere auf deren Grund und Boden unerwünscht sind bzw. nachweislich Schaden anrichtet.

Bitte keine Aussagen alla: "Das ist ja schecklich" oder "Was ein Bastard". Das hilft mir in keiner Art und Weise weiter. Ich benötige Aussagen die Hand und Fuß haben.

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir in irgendeiner Art weiterhelfen könnt.

...zur Frage

Airsoft: Lieber ne tolle günstige Skorpion, ne gute M4 ,G36 oder für die super-M4 sparen?

Hallo Airsoftler hab ne Frage als Neuspieler, nämlich welchen Markierer ich mir kaufen sollte. Da ich 14 bin kann ich nur <0,5 J Markierer kaufen, und will mich zwischen den 3en Entscheiden: ENTWEDER eine VZ61 (Scorpion) maschinenpistole mit Metallgearbox für ca. 100 € ODER eine M4 von DBoys mit Metallgear,zusätzlichen LowCap Mag für insgesammt ca. 150 € ODER eine G36 von JG mit Metallgearbox und verdammt guter Qualität usw. ODER eine LR300 Vollmetall für 200 € (ist wie eine modifizierte M4)

Sie alle haben sehr gute Bewertungen, also wirklich was falsch machen kann ich nicht. Theoretisch kann ich sogar die Skorpion als hauptwaffe benutzen, wenn ich für 25€ mehr einen zweit- Akku kaufe. Ich habe noch ein 50€ Spring Gewehr bei mir zuhause allerdings hat es kein Ersatzmagazin und ich kann auch keins kaufen (nicht auf Lager) und ist somit eigentlich ziemlich Skirmish ungeeignet (es ist auch etwas zu lang,aufällig und n bissel zu laut für größere Einsätze, ab und zu Aussetzer beim Schießen -> Spontaner Schuss Ausfall )

...zur Frage

Kann man einen Assassinen Klinge registrieren?

Nehmen wir mal an ich hab einen Vollen waffenschein und die Assassinen Klinge, darf ich die Registrieren oder ist die trotz Waffenschein illegal?

PS: Ist die Assassinen Klinge mit viel Fantasie ein einfaches, illegales Springmesser?

...zur Frage

Legaler Waffenbesitz (Waffenbesitzkarte o.a.) in Russland möglich?

Darf man in Russland legal Schusswaffen erwerben/besitzen z.B. Großkaliber halbautomatische Pistolen oder gar Maschinenpistolen , Sturmgewehre, Scharfschützengewehre usw… Ist das dortzulande möglich und braucht man ein Bedürfnis (z.B. Sportschütze o.a.) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?