Darf man in Deutschland öffentlich Konzerne und Unternehmen bloss stellen?

13 Antworten

Hallo Trockennasenaff,

Solange du dich auf Fakten beziehst, friedlich und sachlich bleibst, es mit Polizei etc. abklärst sollte das eigentlich kein Problem sein. Bedenke aber das ich mich durchaus irren kann. Du bist für dein Handeln selbst verantwortlich.

Aber wozu denn überhaupt die Mühe? Jede Werbung soll einen dazu bringen das Produkt zu kaufen. Das ist der Sinn und Zweck bin der Sache. Und daran wirst du wahrscheinlich auch nichts ändern können.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Das darf man solange man sich auf Tatsachen beschränkt. Allerdings muss man damit rechnene das diese Konzerne, nehmen wir MacDoof, Dich bis in die Steinzeit und zurück verklagen. Sie haben die finanziellen Mittel um einen (auch aussichtslosen) Rechsstreit durch alle Insanzen zu finanzieren. Ob Du Dir überhaupt einen Anwalt leisten kannst weiss ich nicht, es kommen aber reichlich Kosten auf Dich zu.

schwups ist die freie Meinungsäußerung dann doch im Schraubstock

1
@voayager

Das ist einfach nur falsch und schon populistisch: Art. 5, Abs. 2 GG

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html

Das Grundgesetz gibt hier klugerweise klar vor, was eben nicht der Freien Meinungsässerung entspricht.

0
@Artus01

womit dann sonnenklar ist, dass es mit der freien Meinungsäußerung nicht weit her ist. Dass allerdings wolltest du so nicht gesagt haben, tapferer Bundesbürger, der du deine Meinungsfreiheit hochhältst wie eine Art Monstranz.

0
@voayager
womit dann sonnenklar ist, dass es mit der freien Meinungsäußerung nicht weit her ist.

Öhm ... ja nee, is klar.

0

Mit der vielgepriesenen freien Meinung isses dann nicht weit her, wenn sie denn konkrete Formen annimmt und Roß und Reiter in Form von Sauereien einer Institution oder Einzelperson genannt werden. Schnell würde es dann heißen "April-April", so war und ist es nicht gemeint in Sachen freie Meinungsäußerung. Die soll nämlich nur in bloße nichtssagende Aussagen und bloße Abstrakta sich erschöpfen, verkostet werden, also voller Harmlosigkeit nur so strotzen. Das allerdings erkennt der tapfere Bundesbürger keinesfalls, vielmehr kräht er fröhlich und mit geschwellter Brust, dass ihm sein Staat die "Kostbarkeit" der freien Meinungsäußerung ganz allgemein gestattet. In seiner Kammerdiener Perspektive bemerkt er nicht, dass er im Grund schwer verar scht wird von seiner Herrschaft, den Herrschenden und ihren Helfern und Helfeshelfern.

Jemanden auf Facebook sichtbar für alle warnen ,ist das strafbar?

Kurz und knapp:

Ich bin in einer Tauschgruppe ( Reitsport ) -Facebook Ich habe etwas in einem bestimmten Wert gegen etwas anderes einer Dame getauscht . Mein Teil war zum Zeitpunkt des Versandes Mangelfrei .

Nach Erhalt der Ware ( von privat an privat ) , bemängelte die Dame mein Teil , meinte es sei defekt , zeigte mir via Foto auch deutlich defekte Stellen .

Meine Vermutung ( sie möchte das Teil doch nicht und hat es mutwillig demoliert .. )

Ich möchte nicht zurücktauschen , zum einen war mein Teil ja heile und ich würde nun ein defektes bekommen und ihres habe ich weiterveräußert da es nicht passte. Nun hat Sie das Teil von mir zwischenzeitig auf anderen Portalen angeboten.

Nun hat sie mir heute früh einen satten Text geschickt in dem Sie schreibt , dass das Teil einen minderwärtigen Wert hat und dass ihr jemand nahelegte dieses Problem öffentlich zu machen . es sei denn ich komme ihr finanziell entgegen , dann natürlich nicht . Das heisst .. entweder zahle ich der Dame Summe X , oder sie möchte unser Problem gern öffentlich an den Pranger stellen .

Prinzipiell hab ich mit öffentlich auch kein Problem , allerdings mag ich es nicht namentlich erwähnt zu werden und genau das hat sie vor .

Wie sieht es da denn rechtlich aus ? Könnte ich da etwas gegen unternehmen .. Entsprechend fürh sreenshots .. OK . Die Dame blockieren OK , aber sie kann ja dennoch munter weiter schreiben ..

Bin ich verpflichtet den Tausch rückgängig zu machen ? Immerhin ist mein Teil nun defekt ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?