Darf man in Deutschland einfach jeden Politiker beleidigen wie man will?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Politiker sind da genau wie andere Menschen auch.

Du darfst natürlich deine Meinung äußern. Also Aussagen wie "ich mag den nicht" oder "ich finde, der redet Unsinn" sind in Ordnung.

Allerdings sind Aussagen die herabwürdigend oder beleidigend sind natürlich nicht erlaubt.

Politiker sind Menschen? Hallo? Gehts noch...

2
@fwgFIWgw


Hallo? Gehts noch..

Echt starkes Argument, so inhaltsreich...........

1

Politiker, die ja in der Öffentlichkeit handeln, sind häufig Kritik ausgesetzt. Die Kritik kann sachlich, aber eben auch sehr emotional, bis hin zur Beleidigung. Kluge Politiker machen davon kein großes Gewese, denn erst dadurch wird die Beleidigung an die große Glocke gehängt.

Aber natürlich können sich Politiker - wie jeder Bürger - gegen Beleidigungen verwahren, z. B. durch Anzeige.

Nein, du darfst ihn nicht mit Schimpfwörtern beschimpfen. Politiker sind normale Menschen und haben daher auch die gleichen Rechte & Pflichten.

Ist das eine freie Meinungsäußerung ??

Solche Aussagen sind zum Beispiel freie Meinungsäußerung:

  • Ich mag den nicht
  • Ich finde, das was er macht, ist Quatsch

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007

politiker sind nicht "normale menschen", sondern öffentliche personen mit staatstragender funktion.

0
@ponyfliege

politiker sind nicht "normale menschen", sondern öffentliche personen mit staatstragender funktion.

Wir reden hier über die Beleidigung und die wird gem. § 185 StGB nur auf Antrag verfolgt.

Für Politiker gilt das StGB auch.

0

nein. du darfst auch niemand anderen einfach beleidigen.

bei einer privatperson wäre die beleidigung ein antragsdelikt, wird also nur bei anzeige durch den, der beleidigt wurde verfolgt, beleidigst du einen politiker, ist deine handlung ein offizialdelikt und wird in jedem fall verfolgt.

eine beleidigung ist grundsätzlich keine "freie meinungsäusserung".

Man darf niemanden beleidigen.

Allerdings gibt es einen sehr großen Spielraum. Sarkasmus, Karikaturen usw. sind erlaubt.

Beleidigen ist keine Meinungsäusserung, sondern unhöflich und kann sogar mit Geldstrafe enden.

Kritik allerdings darf man jedem gegenüber äußern.

Wenn Dich hier bei GF jeder einfach mal so durchbeleidigen würde, wäre es für Dich ok, weil es ja nur die "freie Meinungsäußerung" ist...?

Darf man nicht + macht man nicht.

Nein. Meinungsfreiheit hört i.d.R. bei Beleidigung auf. Ausnahme wäre künstlerische Freiheit,

Nein, denn eine Beleidigung gehört nicht zur freien Meinungsäußerung.

Du musst es nur als Satire kennzeichnen, dann darfst Du Mitglieder einer bestimmten Partei straffrei "Naz*schl*mp*" oder "br*n* Ratten" nennen.

Es muss auch Satire sein. Und das wurde der Nazi-Schl_mpe ja auch vor Gericht noch einmal bestätigt. ;)

Durch die Äußerung wurde satirisch darauf hingewiesen, weshalb die Politische Korrektheit in der Sprache überhaupt mal eingeführt wurde und was das andere Extrem wäre, wenn man darauf verzichtet.

Das war sowas von lupenreine Satire.

2

Nein.

und Ja.

Nein.

Das ist eine Straftat.

Beleidigung ist Beleidung, egal wer wen beleidigt.

Könnte man... wenn man dies als Satire verpackt (Ehring zu AfD-Politikerin: ,,Nazi-Schl*mpe").

 

Da seid ihr gleich getriggert nicht wahr? Aber bei Böhmermanns Schmähgedicht wart ihr bestimmt alle empört und habt die Meinungsfreiheit und Kunstfreiheit hochhalten wollen gegen den pösen Erdogan.

Wie die AfD: Damals noch ganz vorne mit dabei, Böhmermann zu verteidigen aber sobald es gegen einen selbst geht, rumheulen wie ein Vorschulkind.

Peinliche Gestalten.

1
@Apfelkind86

Eine solche Reaktion konnte ich mir eigentlich denken :D

Ich glaube, du interpretierst zu viel hinein... die Frage habe ich anhand eines guten Beispiels, im Bezug zu Satire, verdeutlichen wollen.

Warum du dich auf AfD, Böhmermann und Erdogan versteifst, ist mir nicht klar... hat doch nichts mit der Frage zu tun (?).

Naja.. aber wenn es dich glücklich macht dich auszukotzen ....

0
@MickyFinn

Also war die Äußerung in Extra3 aus deiner Sicht in Ordnung. Dann ist es aber eben keine Bleidigung.

1
@AalFred2

,,Also war die Äußerung in Extra3 aus deiner Sicht in Ordnung"

Ehm... auf meine Antwort (welche nicht verkehrt war), soll ich meine persönliche Sichtweise hierzu äußern.. .wozu?

0
@MickyFinn

Warum? Ich habe nicht gefragt. Du hast ausgeführt, dass es sich bei Ehrings Äußerung um Satire handelt. Das bedeutet eben, dass du sie für in Ordnung hälst. Oder hast du doch etwas gegen Satire.

0
@AalFred2

,,Du hast ausgeführt, dass es sich bei Ehrings Äußerung um Satire handelt"

Ja.. das habe ich

,,Das bedeutet eben, dass du sie für in Ordnung hälst."

Warum soll ich Satire pauschal in Ordnung finden? Es gibt Satire die im gepflegten Rahmen geäußert wird.. und auch welche die maßlos überspitzt ist. Es muss einem nicht alles gefallen, bloß weil es Satire ist. 

 

0
@MickyFinn

Es geht doch nicht um gefallen. Es geht darum, dass es Satire ist, und Satire eben in Ordnung/Akzeptabel oder ähnliches ist. Ob man diese spezielle Satire als gute Satire empfindet, spielt dann keine Rolle mehr.

Deshalb ist es eben auch keine Beleidigung.

0

Was möchtest Du wissen?