Darf man in Deutschland abtreiben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Doch, das ist  in Deutschland die ersten 3 Monate erlaubt. Allerdings musst Du zur Beratung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt's mal wieder etliche Fehlinformationen.

Der Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland seit 1996 bis Ende 14. Schwangerschaftswoche (= bis Ende der 12. Woche nach Empfängnis) legal auf Antrag der Frau. Sie muss sich allerdings vorher bei einer anerkannten Beratungsstelle beraten lassen und danach eine Bedenkzeit von 3 Tagen einhalten. Danach ist der Abbruch durch einen Arzt möglich.

Nach dieser Frist von 14 Wochen (bzw. 12 Wochen ab Empfängnis) ist der Abbruch erlaubt, wenn ein medizinischer Grund vorliegt (eine Gefahr für das Leben oder die körperlichen oder seelische Gesundheit der Schwangeren). http://dejure.org/gesetze/StGB/218a.html

Bei Frauen, die nicht selbst über ein Einkommen von mehr als ca. 1'000 € verfügen, übernimmt das Bundesland die Kosten des Eingriffs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Deinem Beitrag schaust Du hier mal in das betreffende (umstrittene ?) Gesetz:  http://dejure.org/gesetze/StGB/218.html

So schwer ist dieser Gesetzestext nicht zu verstehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annemarie37
17.01.2016, 14:07

"Umstritten" ist das kaum mehr, nur noch von der kleinen Minderheit der extremen Abtreibungsgegner.

0

Doch aber glaube nur bis zum 4. Monat. In anderen Ländern darf man es noch später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hast du falsch gehört.

 es gibt mehrere stufen der erlaubten abtreibung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis spätestens zur 12. Woche (14. Schwangerschaftswoche) nach der Befruchtung ist es erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du darfst hier in der BRD bis zur 11/12  Woche abtreiben, in anderen Ländern sogar noch weit länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zur 14. Woche wenn man "Mit dem kind mental nicht klar kommt" und bis zur 24+ wenn z.B eine trisomie ertestet wurde.

(Medizinstudent 2. Jahr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annemarie37
17.01.2016, 14:17

Stimmt nur halbwegs. Es gibt in Deutschland keine "embryopathische" Indikation. Ausschlaggebend ist die körperliche und seelische Gesundheit der Schwangeren, ihre Tragfähigkeit. Und für diese Indikation gibt es keine zeitliche Limite.

Bis Ende 14. SSW braucht es keine Indikation, bloss eine Beratung.

1

Was möchtest Du wissen?