darf man in der u bahn das kipp fenster aufmachen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

'Wenn nur auf einer Seite aufgemacht wird, dann ist dies nicht störend. Die Zugempfindlichen - sie bekommen starke, lang anhaltende Nervenstrangschmerzen, weil bei ihnen die Nervenzellen hochliegen oder eben die Veranlagung da ist - könnten sich dann auf die andere Seite setzen. In Fahrtrichtung, die Plätze am Zuganfang, wo kein Luftzug herrscht, weil der in Gegenrichtung geht, sind meistens besetzt, da die meisten die Kühle aber nicht den Zug schätzen, was zum Leid jener wirklich Empfindlichen beiträgt, die da keinen Platz finden. Manche wissen gar nicht, dass diese Plätze, wie die gleich neben den Türen links hinter den Gang-Glasscheiben weniger zugig sind.

Wenn man selbst unter was leidet - Hitze und schlechte Luft - sollte man die Gesundheit anderer nicht außer acht lassen.

Natürlich darfst du es aufmachn, du musst abwägen ob es andere stört oder nicht. Kleines Beispiel: Es ist heiß, du machst es auf und alle sind zufrieden.... bis auf eine Person die darauf besetht das du es zu machst... da würde ich es offen lassen, denn ich hasse es wenn einzelne Personen glauben sie könnten über alles und jeden bestimmen, wenn sich viele gestört fühlen sollte man Rücksicht nehmen.

Der Einzelne kann Zugempfindlich sein und bekommt starke Schmerzen. Aber wenn nur auf einer Seite die Fenster offen sind, dann können Zugempfindliche sich dorthin setzen.

0

die anderen fahrgäste müssen auch dafür sein, wenn die mehrheit dagegen ist, muss das fenster geschlossen bleiben

du darfst nichts machen, das andere mehr als notwendig stört. das nennt man rücksicht.

Es ist sicher freundlicher, wenn man vorher die anderen Mitreisenden fragen würde, ob es ihnen recht ist, wenn man das Fenster aufmacht.

Das hat mit Recht überhaupt nichts zu tun, sondern mit Rücksichtnahme, Höflichkeit und Anstand.

Was möchtest Du wissen?