Darf man in der Schweiz wenn man mit einem Messer bedroht...?

7 Antworten

Das kann man so nicht beantworten und ist abhängig von der Situation.

Selbstverteidigung ist erlaubt, wenn es keine Option gibt, der Gewalt auszuweichen. Ist das dann der Fall, dann darfst du dich zur Wehr setzen. So lange, bis der Gegenüber keine Gefahr mehr für dich darstellt.

Entwendest du ihm beispielsweise das Messer und ist damit die Gefahr gebannt, dann darfst du ihm sicher NICHT noch zusätzlich "zur Sicherheit" das Teil in die Rippen hauen.

Wie kommst du darauf, dass das nicht erlaubt sein könnte? Wenn man aufgrund der gegebenen Situation um sein Leben oder seine Gesundheit fürchtet, dann ja, gewiss! Dazu darfst du alles zur Verfügung stehende einsetzen, bis die Bedrohung abgewendet ist.
Nach erfolgter Auseinandersetzung liegen meist Verletzte oder gar Tote herum. Deshalb dann sofort Polizei rufen und Selbstanzeige erstatten.

Nein, bei Bdrohung noch nicht, lediglich bei einem direkten, zielgerichteten und anders nicht mehr abwendbaren Angriff darf von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden. .

Selbstverteidigung mit einem Messer?

In welcher Situation wäre es in Deutschland nicht strafbar sich mit einem Messer zu verteidigen, das nicht gegen das Waffengesetz verstößt?

(ich hab jetzt nicht vor irgendetwas zu machen und werde auch kein messer tragen.)

...zur Frage

Messer öffentlich tragen in der Schweiz

Hallo,

ich und ein Kollege wollen in die Schweiz fahren. Hierzu sei gesagt, dass wir Pfadfinder sind und deswegen ein Messer am Gürtel tragen wollen.

Jetzt stellte sich uns die Frage, ob das in der Schweiz erlaubt ist. Denn in Deutschland ist es ja erlaubt ein Messer mit über 12 cm Klingenlänge zu tragen, wenn man als Pfadfinder erkennbar ist.

Vielen Dank Gruß Silver

...zur Frage

Wie hätte ich mich wehren dürfen?

Hey, letztens hat mich Jemand mit einem Messer bedroht, weil er meinte, ich hätte ihn angerempelt. Er hat mich am Rücken angefasst, ich habe mich umgedreht und er hat mir ein augeklapptes Messer vor das Gesicht gehalten (mit der Spitze auf mich) und meinte sowas wie was mir einfallen würde, ihn anzurempeln. Ich bin ruhig geblieben, denn ich war unbewaffnet und habe mich einfach losgerissen und bin gegangen, die Person hat dann auch von mir abgelassen. Wenn ich ein Messer gehabt hätte und zugestochen hätte, wäre das dann unter Notwehr gefallen? Wie hätte ich mich im LEGALEN Rahmen verteidigen dürfen? Damit mir sowas nicht erneut passiert.

...zur Frage

was erwartet einen, wenn man ein mädel mit einem messer bedroht hat, dieses messer aber nicht gegen das waffengesetz verstoßt (normales teppichmesser)?

...zur Frage

Ist Selbstverteidigung strafbar in extrem Situationen?

Ist es strafbar wenn zB. irgend so ein Typ dich im Wald angreift, du dich natürlich verteidigen musst und zu irgendwas greifst zB. ein Straßenschild und ihn unschädlich machst ? - hier in diesem Fall, ist der Angreifer jedoch gestorben. Er hatte ein Messer und wenn man sich in der Situation nicht verteidigt hätte, wäre man selbst das Opfer gewesen - ist diese Art Selbstverteidigung Mord ? - auch wenn man keinen Krankenwagen oder die Polizei benachrichtigt hat ?. Immerhin war das ganze ja keine Absicht sondern Verteidigung aus Angst um sein eigenes Leben.

...zur Frage

Darf man einen Angreifer zusammenschlagen, wenn er die Absicht nicht unterlässt, einem zu drohen?

Er stellt sich dir z.b. in den Weg und bedroht dich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?