Darf man in der Schule vom Lehrer/in gefilmt werden?

5 Antworten

Ganz kurz: ja, das Recht hat sie! Allerdings nur zu Schulungszwecken!

Nutzt sie das, einzelne Schüler über die Maßen bloß zu stellen (etwas Druck gehört zum Lernen dazu!), dann überschreitet sie ihre Grenzen. Das tut sie ebenso, wenn sie dieses Filmmaterial anderen als der Klassengemeinschaft zur Verfügung stellt. Sie muss es also nach Besprechung der Aufnahmen wieder löschen, und darf es keinem Kollegen oder Vorgesetzten zeigen.

Diese Verfilmung dient schulischen Zwecken und erlaubt ! Sprachen ,Rhetorik sehr wichtig !

Problematischer als die Filmaufnahmen wären Tonaufnahmen. Siehe dazu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Verletzung_der_Vertraulichkeit_des_Wortes

ja, sie filmt uns ja mit Ton, damit wir uns später selber English sprechen hören

0
@mblh94

Tonaufnahmen sind nicht nur verboten sondern auch strafbar; weil die Lehrerin einer staatlichen Schule auch Amtsträgerin ist, wäre die Strafe sogar noch härter (bis 5 Jahre Knast).

0

Was Du schreibst, stimmt ja nicht, da das in der Klasse gesprochene Wort öffentlich gesprochen wird und nicht privat. Schulunterricht ist eine öffentliche Veranstaltung.

0
@MrCharly

naja aber wer weis, wenn sie di Aufnahmen dann bei sich hat(ihr gehört ja die Kamera), wer kann dann gewärlisten, dass sie damit nichts macht? Und außerdem, wenn Schulunterricht eine öffentliche Veranstaltung wäre, dürfte ich jetzt in jeder Klasse den Unterricht besuchen, weils ja öffentlich ist?

0
@mblh94

@ mblh94:

Die Sache ist eigentlich ganz einfach:

Deine Lehrerin will ja nicht die gefilmten Bilder sondern eigentlich die Tonaufnahmen

Tonaufnahmen sind gesetzlich verboten (siehe Strafgesetzbuch §201).

Du sagst ihr: Nein, ich bin nicht mit Tonaufnahmen einverstanden, wenn sie welche machen, verlasse ich solange den Raum.

0
@heinmueck

genau so werde ich das auch machen, wenn sie unsere Aufnahmen filmen will, dann mache ich halt nicht mit

0

Darf ich in der Schule während eines Unterrichts Filmen?

Hallo

darf ich den unterricht filmen?

ich Habe heute in der schule 1 klassenkameraden gefilmt, es is aber nict der lehre zu sehen, darf ich das?

...zur Frage

"Was läuft eigentlich mit unserem Schulsystem falsch?" 2.0

hallo, ich habe gerade eine frage gefunden mit dem Titel "Was läuft eigentlich mit unserem Schulsystem falsch?" gefunden. Der Fragensteller beschwert sich über die zu hohen Anforderungen auf dem Gymnasium. Über die Antworten war ich mehr als geschockt. Sicherlich stimmt es, dass heute viel zu viele Kinder aufs Gymnasium gehen, die vielleicht auf eine andere Schulform gehörten. Aber das ändert doch nichts daran, dass unsere Schulsystem Müll ist?! Ich selbst in die 11. Klasse eines Brandenburger Gymnasiums (mache also in 12 Jahren Abi) hatte bis letztes Jahr einen 1.5er Durchschnitt, bin dieses Jahr auf einen 2.0er runtergerutscht. Ich bin also keineswegs zu schlecht für's Gymnasium und trotzdem bringt einen der Druck um. Bis letztes jahr hab ich alles locker weggesteckt aber jetzt, wo jeder Punkt, jede Note für's ABitur zählt, ist es etwas anderes. Keiner kann also behaupten mit unserem Schulsystem sei alles in Ordnung, wenn 16 jährige Schüler Zukunftsängste haben müssen, weil sie ganz genau wissen, dass ein 2.0er Abi so gut wie nichts mehr wert ist. Es ist verdammt frustrierend sich jeden Tag den A*sch aufzureißen und am Ende wieder "nur" eine 2 zu bekommen und nebenbei sieht man wie die Freunde versagen und immer weiter abrutschen. Uns wird nur schwachsinn beigebracht. Die normale Allgemeinbildung hat an meiner Schule schon nach der 9. aufgehört. Wäre es nicht sinnvoller den Schülern Dinge beizubringen, die sie tatsächlich irgendwann mal gebrauchen oder noch besser, für die sie sich interessieren? Hat irgendwann schonmal jemand den Extremalwert einer e-Funktion im alltäglichen Leben berechnen müssen? Wahrscheinlich nicht. Es läuft eindeutig etwas falsch, wenn die Gesellschaft seine Sprösslinge zu kleinen Genies erzieht, diese das "Gelernte" aber nie einsetzen können. Und dann diese ständigen Ungerechtigkeiten. Ich glaube meine Schule ist wirklich kein Extrenfall, aber was man hier so erlebt ist unglaublich. Da werden Lehrer zu anderen Schulen versetzt, weil diese den Lehrer angeblich dringender bräuchten. Dass ein Chemie LK dann aber 3 Monate vor den Prüfungen absolut gar keinen Unterricht mehr hat, ist dabei egal? Letztendlich wurden dann 2 Kurse zusammengelegt, und ein Lehrer hat 35 Schüler allein unterrichtet, die restlichen mussten zu hause bleiben weil schlichtweg einfach keine bänke mehr in den Raum passten. Ich frage mich wer sich das Recht heraus genommen hat, zu entscheiden wer am unterricht teilnehmen darf und wer nicht. Es läuft in unserem System absolut gar nichts richtig, absolute Katastrophe. Und das ist nur eins von vielen Beispielen: cholerische Mathelehrer (Lehrer zu Schüler "Es wäre besser du wärst nie geboren worden!"; sowas geht gar nicht); Vertretungslehrer, die gar keine Lehrer sind und nichtmal studiert haben... und so weiter. Da sollte einem der Kragen platzen, aber wer sich nicht anpasst wird rausgekickt.

Wer also kann mir nur einen einzigen Punkt nennen, an dem unser System funktioniert?

...zur Frage

Wurde im Unterricht gegen meinen Willen gefilmt. Was tun?

Hallo liebe Gutefrage.net Community, Heute wurde meine für 2 Stunden aufgeteilt und ich musste zur Parallelklasse gehen. Als die Lehrerin etwas kopieren gegangen ist hat ein Mädchen ihr Smartphone ausgepackt und die Klasse gefilmt. Als die Kamera zu mir zeigt hat sie gesagt:,, Das sind Opfer!" Jetzt wurde dieses Video auf einer Social-Media-Seite veröffentlicht. Das gefällt mir nicht!

An wenn kann ich mich wenden und ist das gesetzlich überhaupt erlaubt?

...zur Frage

Earthling FSK?

Hallo zusammen,

ich bin am Sonntag zu meiner Bekannten zu Besuch gewesen, sie ist Vegetarierin was für mich kein Problem darstellt, da ich selbst oft vegetarisch koche und mir ihre Gerichte sehr gut schmecken. Wir haben uns über Kindererziehung unterhalten und sind dabei auch auf das Thema vegetarische Erziehung zu sprechen gekommen. Sie ist der Meinung was mich sehr geschockt hat, dass sie ihrem Kind (8. Klasse) Filme der Massentierhaltung zeigen würde z.b. Earthlings. Sie hat sich auch schon mit Lehrern unterhalten und möchte, dass dieser Film im Unterricht gezeigt wird. In dieser Hinsicht gehen unsere Meinungen sehr auseinander. Dieses Thema hat mich nicht mehr los gelassen da ich den Film selbst bereits gesehen habe. Bei Filmen der Filmindustrie gibt es ja die Altersempfehlung gibt es diese auch bei Filmen wie diesen? Welches Alter ist dafür richtig um es ihnen zu zeigen und sollte man dies in der 8 Klasse zeigen? Ich bin strikt dagegen meinem Kind solche Filme vorzuführen was kann ich dagegen machen damit es erst gar nicht soweit kommt da unsere Kinder in die selbe Klasse gehen?

...zur Frage

Woher kriege ich eine PDF Fassung von Alice im Wunderland?

Unsere Klasse würde gerne als Theaterstück Alice im Wunderland aufführen, aber ich kann keine Theaterfassung finden.Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?