darf man in der öffentlichkeit ein baby stillen?

...komplette Frage anzeigen

37 Antworten

Hallo Zitronengelb,

hier scheint irgendwie die Meinung zu herrschen, dass man sich als Mutter in eine stille Ecke zu verziehen hat, wenn man stillen will/muss.

Dem ist nicht so. Auch rechtlich gesehen.

Du darfst und sollst als stillende Mutter auch draußen stillen, weil du dich ja nicht einsperren kannst und weil Dein Kind eben nicht auf Knopftdurck immer zur selben Zeit stillen will - das mit alle 4 Stunden ist ein Ammenmärchen und trifft in den seltensten Fällen zu. Es gibt durchaus Kinder, die stündlich die Brust haben wollen.

Ich habe schon überall gestillt: in der Straßenbahn, im Café, im Restaurant, in der Universität, im Park, auf einer Bank auf dem Weg nach Hause - überall, wo man sich das einfach vorstellen kann. Auch heute stillen ich meine Tochter da, wo sie gerade will. Und niemand hat sich darüber aufgeregt. Oder aber ich habe ausgestrahlt: es geht jetzt nicht anders. Lasst mich in Ruhe Stillen. Die wenigsten werden sich daran pickieren, denn es ist ein wunderschönes Bild, eine Mutter mit ihrem Baby an der Brust zu sehen. Da spürt man direkt die ausströmende Wärme und Geborgenheit - auch als Außenstehender.

Und falls dich jemand ermahnen sollte, (was ich nicht glaube - siehe oben) so gib ihm zu verstehen, dass es notwendig ist. Etwas Schlagfertigkeit kann da nicht schaden. Frag ihn, ob er es lieber hätte, wenn dein Baby schreit oder ob er 20 Minuten mal nicht in Deine Richtung gucken kann. Denn er ist ja nicht verpflichtet, sich das anzusehen, sondern jeder, den es stört, kann wegsehen.

Alles Gute amber78

Schreiberlilli 08.10.2010, 12:15

Genau so sehe ich es auch! DH

0

Also ich hab meine Kinder überall gestillt, im Freien im Schnee auf dem Rodel, im Restaurant, im Wartezimmer beim Arzt. Das kommt ganz auf Dich an, wie Du damit umgehst und wie das Baby sich beim Stillen verhält- manche trinken eher unruhig und werden durch die Umgebung abgelenkt, dann wirst Du wohl eher ein stilles Örtchen suchen, manche Babys stört allerdings gar nichts. Mich hat man noch nie deswegen blöd angeredet oder wo rausgeschmissen. Ein allgemein gütliges Gesetz hierfür gibt es nicht.

ich hab mich immer möglichst irgendwo zurück gezogen z.b. umkleidekabine, ruhige ecke im restaurant etc. und habe ein tuch oder schal über die brust und das kind gelegt. wenn es nicht anders ging, habi ich auch in der u-bahn gestillt.

es war mir relativ egal ob es jemanden gestört hat. das ist ja wohl die normalste sache der welt!

ich finde es eher abstossend und widerich, babys eine flasche mit "chemischer" milch zu geben

Das kommt darauf an. Nicht alle Menschen tolerieren das. Ich persönlich als Frau würde es auch nicht in aller Öffentlichkeit machen, dass grade jeder hinsehen kann. Man kann das ja auch etwas unauffällig machen oder sich irgendwo hinsetzen, wo man auch die Ruhe dafür hat. Wenn man immer aufpassen muss, dass einen keiner sieht, dann ist das für Mutter und Kinder auch nicht gut. Es ist sicher nicht verboten, aber man sollte sich nicht gerade zur Schau stellen damit. Ich habe es schon oft gesehen, z.B. in Biergärten und Parkanlagen. Das gehört heute zur modernen offenen Lebensweise. Wir sind nicht mehr im vorigen Jahrhundert wo man mit Babys das Haus gar nicht verlassen hat.

Man könnte ja auch mal die Frage stellen: "Dürfen Frauen im Sommer halbnackt, mit aufreizenden Tops, durchsichtigen Blusen und ohne BH in der Öffentlichkeit rumlaufen"? Das zu verbieten, auf so eine Idee käme keiner. Stillen läuft, glaube ich, viel diskreter ab. Da müsste schon jemand ganz gezielt hingucken, um irgendetwas zu sehen. Bin Stillberaterin und in meinen Stillvorträgen in den Schwangerschaftsseminars gab es bei mir immer die Empfehlung: "Nicht extra zum Stillen von zu Hause ins Café gehen, aber auch nicht extra vom Café nach Hause gehen, um zu Stillen".

Ich möchte dich nur ermutigen immer und überall auf die Bedürfnisse deines Kindes einzugehen! Und wenn dir einer dumm kommt, stell ihm die Gegenfrage ob er sich zum Essen ins dunkle Kämmerchen zurückzieht. Dann gäbe es wohl keine Gaststätten mehr, wenn die Nahrungsaufnahme in der Öffentlichkeit verboten wäre. Und genau das macht dein Baby! Schlichtweg Nahrungsaufnahme! Also, sei mutig, steh dazu und lass die anderen gucken und denken was sie wollen.Alles Gute für euch beide!

Hallo zitronengelb!

Selbstverständlich darf man sein Baby auch in aller Öffentlichkeit stillen.

Die weibliche Brust ist hier in erster Linie Nahrungsquelle für den Säugling und kein Sexobjekt! Erst wenn die Menschen es daraus machen, wird es das, was sie sehen wollen!

Stillen ist juristisch, moralisch, sittlich und menschlich vollkommen in Ordnung! Daran gibt es überhaupt nichts zu rütteln. Und wenn sich jemand darüber beschweren würde, dann liefe er damit gegen die Wand.

Allerdings hat zum Beispiel ein Restaurantbesitzer das Hausrecht und kann demnach entscheiden, wer sich in seinen Örtlichkeiten aufhält. Ist dieser nur ein Spießer oder ein verklemter Hinterwäldler, dann kann und wird er eventuell eine stillende Mutter bitten, dies zu unterlassen oder seine Gaststätte zu verlassen. Sie müsste dennoch nicht gehen und dürfte stillen. Er müsste hier schon die Polizei rufen. Doch die würden ihn bloß auslachen!

Aber wer will es schon darauf ankommen lassen! In solch einem Laden würde ich sowieso nicht mein Geld lassen wollen!

Ich habe meine Kinder immer und überall bei deren Bedarf gestillt und niemals Schwierigkeiten mit blöden Bemerkungen oder dummen Blicken gehabt.

Freundliche Kommentare und Blicke waren hier die Regel. Oder auch diskretes Abwenden.

Da ich auch meine Zwillinge gestillt habe, war dies unterwegs sogar eine besondere Herausforderung. Hier konnte und wollte ich nicht in aller Öffentlichkeit beide gleichzeitig stillen, wenn es nötig war. Deshalb gab es oft helfende Hände, die das andere Baby zwischenzeitlich ablenkten und bei Laune hielten.

So ist es mir während eines Restaurantbesuches** passiert, dass Beide plötzlich Riesenhunger bekamen. Während ich ein Kind am Tisch gestillt hatte, kümmerte sich der "halbe Laden" um das Andere.

Da zum Schluss mein eigenes Essen kalt war, bekam ich es sogar wieder aufgewärmt.

Die waren alle total freundlich und auf einmal unterhielten sich viele Gäste miteinander, die sich gar nicht kannten. Das war nachher eine richtig gute Stimmung!

Nun, das war wahrscheinlich jetzt der Zwillingseffekt.

Aber auch mit meinem Einling hatte ich durchweg positive Erfahrungen.

Und das ist auch richtig so. Denn das Stillen ist ein natürlicher Vorgang.

Wer hier blöd guckt oder sogar herummeckert, der hat ein Problem bei sich selbst zu suchen.

Schöne Grüße

juristisch im engeren Sinn weiß ich's nicht genau, aber ich glaube nicht, dass man (frau) Probleme bekommt.

Mutter und Baby werden sich ohnehin gern etwas abseits setzen oder drehen, weil die Ruhe ja dazu gehört. Habe ich schon oft gesehen, aber nie so, dass jemand sich daran gestört oder blöde Bemerkungen gemacht hätte oder dass es irgendwie mit Schwierigkeiten verbunden gewesen wäre. Im Gegenteil, die Umgebung ist eigentlich sehr respektvoll.

Und ich kann mir auch wirklich nicht vorstellen, wer sich da wegen "öffentlichen Ärgernisses" beschweren sollte.

Schreiberlilli 08.10.2010, 12:10

Juristisch einwandfrei! Moralisch einwandfrei! Sittlich einwandfrei! Hier gibt es KEINE Einwände!

0

Natürlich darf man. Eine Mutter wird sich zum Stillen schon nicht nackt auf den Marienplatz setzen wollen sondern sich eher in ein stilles Eckchen z. B. in einem Café zurückziehen, wo sie mit ihrem Baby halbwegs ungestört ist. Und auch da wird sie kaum "komplett auspacken sondern die Brust nur so weit freilegen wie es grad nötig ist- und das meiste wird dann ja auch schon wieder vom Baby verdeckt.

jumba 07.10.2010, 18:09

in nem cafe? wer würde denn als normaler mensch sowas machen? etwa am besten noch auf toilette? die wenigsten kellner werden das in ihrem cafe dulden, noch werden andere menschen derartiges sehen wollen.

0
amber78 08.10.2010, 08:30
@jumba

@jumba: hast du selbst Kinder? Stillen ist ein ganz natürlicher Prozess. Und jeder Café-Inhaber, der sich ansehen "musste", dass ich mein Kind stille, hat mich eher angelächelt, als dass er mich der Tür verwiesen hat.

Bitte sprich nicht über etwas, wovon Du scheinbar keine Ahnung zu haben scheinst.

Stillen geht auch ohne Ausziehen. Es gibt schließlich Stillshirts und das Baby bedeckt den Rest.

0
Schreiberlilli 08.10.2010, 12:08
@amber78

Ich hatte hier auch noch nie Probleme! Immer nur ein freundliches Anlächeln und auch nette Bemerkungen!

0
Moonalina 08.10.2010, 14:04
@Schreiberlilli

@amber und Schreiberlilli. Da kann ich mich nur anschließen. Habe bislang nur positive Erlebnisse beim Stillen in der Öffentlichkeit gehabt.... Ich denke es ist auch die eigene, innere Einstellung zum stillen. Wenn ich gehemmt bin und das Stiilen nicht als ein Urbedürfniss ansehe, achte ich selber auch sehr auf mein Umfeld und interpretiere Blicke zu mir und meinem Wurm ggf auch fehl. Und mal davon ab, habe noch nie eine entblößte Brust bei einer Stillenden gesehen.....

0
amber78 13.10.2010, 10:55
@Moonalina

@Moonalina: ich stimme Dir sehr zu. Nur, wer das Stillen nicht als völliges Urbedürfnis ansieht, greift auch gern zur Flaschennahrung, die das Baby dann bekommt. Diese Frauen wollen dann nicht stillen - das ist schade für die Kinder, denn Flaschennahrung ist tot, während die MuMi lebendige Wärme immer und überall gibt. :)

0

Natürlich, jeder darf sein kind dort stillen wo er bzw. sie möchte wenn es jemanden nicht passt hat derjenige in meinen Augen ne Schraube locker uns soll weggucken! Stillen ist m.E. ein Vorrecht aller Mütter und deren Babys und wie ich finde ein schöner Anblick!!!!

Natürlich darf man. Das geht schließlich auch so, dass keiner was sieht.

Schreiberlilli 08.10.2010, 12:06

Das sieht man auf jeder zweiten Illustriereten mehr!

0

natürlich darf man das. du kannst dich auch komplett der kleidung entledigen solange du damit niemanden belästigst. das dürfte kein problem sein das du in der öffentlichkeit stilllst.

Ja natürlich darf man. Wenn Babys hungrig sind und man ihnen nicht in kurzer Zeit was zu essen gibt, können sie sogar krank werden.

Nein, strafbar ist es nicht.

Man darf sein Kind in der Öffentlichkeit die Brust füttern.

Hat meine Schwester auch schon gemacht.

Man macht dabei ja nicht den Oberkörper komplett frei.

Grundsätzlich sollte dies von der Oeffentlichkeit toleriert werden. Aber man kann auch von einer Frau erwarten das sie sich etwas diskret verhält. Indem man sich etwas von einer Gruppe abwendet oder mit einem Tuch die nackte Brust verhüllt.

also ich finde das auch normal, würde nur mein baby u mich schützend zurück ziehen, denn bei manchen wirst du gierige blicke ernten u das is denk nicht angenehm- im winter denke ich erübrigt sich das eh, draussen meine ich-

Frau darf es nicht nur, sie sollte es auch. Sie entblößt im eigentlichem Sinn ja ihre Brüste nicht, es gibt eigens Still-BHs dafür: http://kURL.de/ijunu

das Stillen in der Öffentlichkeit ist z.B. auch in muslimischen Ländern absolut üblich, man macht es halt in einer "gesitteten" Art und Weise!

mensch0815 08.10.2010, 12:55

und wie sieht die aus?

0

also ich hab meine beide kinder da gestillt wo ich gerade war wenn son wurm hunger hat war es mir egal es gibt leute die sich angestossen fühlen aber stillen ist doch die natur an sich es gibt nichts besseres für ein säugling

was sollte daran stören, wenn man es in "normaler" Art und Weise macht?

Was möchtest Du wissen?