Darf man in der Lehre ein Piercing tragen?

7 Antworten

Also ein Septum kannst du dir ohne Bedenken stechen lassen, denn (solange du ein Hufeisen trägst) du kannst dieses Piercing bekanntlich hochklappen und man sieht es nicht mehr.

Grüße,

Eine Septum-Trägerin

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es kommt darauf an, was dein Lehrberuf und wer dein Arbeitgeber ist.

Es macht einen riesigen Unterschied ob du in irgendeinem Lager, eines Supermarktes arbeitest oder als Bankkaufmann/Bankkauffrau. Ich kannte Lehrlinge die ihre Lehrausbildung in einem Büro ausgeübt haben und Piercings/Tattoos hatten.

In der Regel kommt es nicht immer so gut an, jedoch ist es abhängig vom Lehrberuf und Arbeitgeber.

Gruß! :)

z.B.: als Fließenlegerin? Ich glaub da wär es nicht do ein problem

0
@Lintschixx

Ich denke das es das beste wäre, einfach Mal mit dem Lehrberechtigten darüber zu reden, wie der Betrieb zu solchen Dingen im Allgemeinen steht.

Trotzdem rate ich dir, dringend bei der Arbeit aufzupassen um nicht irgendwie mit dem Piercing an etwas hängen zu bleiben.

Alles Gute! :)

1

Da man das Septum einfach einklappen kann und es dann niemand sieht, ist es kein Problem bei der Arbeit und man muß den Arbeitgeber auch nicht deswegen fragen :)

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,
  1. Kommt auf den Ausbildungsberuf an.
  2. Kommt auf den Betrieb an.
  3. Und kommt auch auf die Person an, die dein Chef ist.

Ja:) Das septum ist ein gutes piercing,da du es einklappen und somit,,unsichtbar" machen kannst :)

Was möchtest Du wissen?