Darf man in der bundeswehr eigene helmkameras für privatezwecke benutzen falls nein wieso Und wann dürfte man mal was aufnehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das müsste man dort um sicher zu gehen seinen Vorgesetzten fragen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es erlaubt ist. Immerhin wären es Aufnahmen von anderen Personen, auch noch während der Arbeitszeit und an einem wahrscheinlich gegen äußere Einblicke besonders geschütztem Ort. Allein einer dieser Aspekte reicht aus, um dir das zu untersagen.

Privat darfst du jederzeit eine Helmkamera nutzen, auch dann darfst du durch die Aufnahmen jedoch nicht die Rechte Anderer verletzen. 

Nein, das fällt unter Betriebsgeheimniss. Bei Firmen und auch die Bundeswehr ist theoretisch die  Innenaufnahme verboten. Bei der Bundeswehr wäre es sogar Verrat von Staatsgeheimnissen.

Viele Firmen verbieten deswegen Intern sogar Handys mit Kamera. oder versiegeln USB-Slots.

Grundsätzlich NEIN, noch gibt es auch bei de Bundeswehr noch so was wie Geheimhaltung. Ausnahmen kann dein Dienst vorgesetzter im Einzelfall genehmigen.

Dürfen, nein! Die Kleiderordnung der Bundeswehr sieht keine Helmkamera vor.

Was möchtest Du wissen?