Darf man in Christentum seine Aggressionen rauslassen?

12 Antworten

Du hast wohl noch nie einen aggressiven Christen erlebt??

Und wenn du ein wenig Geschichtsstudium betreibst, wirst du ganz schnell feststellen, dass gerade Religionen, darunter auch und in der Geschichte mitunter sogar führend, das Christentum, der Quellgrund für Fanatismus, Extremismus und Fundamentalismus sind (da fällt es nicht ins Gewicht, wenn du bloß mal deinen Boxsack verprügelst!).

Das Phänomen des religiösen Fundamentalismus ist etwas, das es in allen Religionen gibt. Und wenn man jetzt auf die wissenschaftliche Literatur schaut, dann hat die Auseinandersetzung mit dem Fundamentalismus beim Christentum angefangen.

Der Begriff stammt auch aus der christlichen Tradition.

Gegenwärtig verzeichnet die Welt eine seitliche "Verschiebung" Richtung Islam, der in den letzten ca. 40 Jahren besonders viel Extremismus und menschenverachtenden Fundamentalismus hervorbrachte.

Und alles immer unter der freundlich-beschützenden Oberaufsicht der jeweiligen Götter!

Ja, das mache ich auch. Ich wurde von meinem vorangegangenen Arbeitgeber mehrere Jahre gemobbt, da hat sich schon etwas aufgestaut. Und einem Boxsack tut es nicht weh, auch nicht den Wänden, die angeschrien werden:-)

Irgendwo steht beantworte Gewalt nicht mit Gegengewalt. Ich kann dir aber sagen wenn der Staat meine Gewalt mit Gegengewalt beantwortet wär ich echt der dumme wenn ich nicht auch erneut mit Gegengewalt agiere . Scheiss auf das Christentum das ist ein Lifestyle Feature. Wenn die oben im Staat das nicht einhalten ist jeder andere der sich daran orientiert der dumme

Dagegen spricht solang nichts, solang du mit deinen Aggressionen niemandem Schaden zufügst.

Was möchtest Du wissen?