darf man im supermarkt lebensmittel essen/trinken bevor man damit an der kasse war?

27 Antworten

Ja und Nein :) Ich finde, dass man es ruhig mal machen kann. Außnahmen sollten hier die Regel bestätigen ! Vanillaschote bringt hier ein nicht zu toppendes Argument mit der Unterzuckerung !! Aber man sollte fairerweise etwas übrig lassen. Natürlich nicht deswegen, um dem Kassierer etwas abzugeben - denn der hat schon genug Zeugs immer selber an der Kasse liegen^^ - sondern um bei der Entschuldigung an der Kasse das "Corpus delicti" dabei vorzeigen zu können. Und natürlich die Schokolade so verputzen, dass der Barcode für den Kassenmenschen noch scanbar ist.... :)

Wenn du es anschließend kaufst ist eine Kaufabsicht gegeben und es somit zumindest gesetzlich nicht verboten, weil keine Straftat und auch kein Versuch vorliegt. Das heißt aber nicht, dass auch der jeweilige Markt dir das erlaubt, denn i.d.R. wird das nicht gerne gesehen, weil die Mitarbeiter weder wissen können ob bei dir tatsächlich eine Kaufabsicht vorhanden ist, noch haben sie Zeit und Lust jeden Kunden bis zur Kasse zu verfolgen und zu beobachten.

Zudem muss man unterscheiden um was für einen Artikel es sich handelt. Ab besten lässt es sich am Beispiel Weintrauben erklären. Handelt es sich z.B. um eine abgepackte Schale und du isst vor dem Bezahlen daraus, geht das so gesehen in Ordnung. Handelt es sich um lose Trauben die erst an der Kasse gewogen werden und du isst vorher welche davon, dann erfüllt es den Straftatbestand des Diebstahls, ebenso das beliebte "nur mal probieren".

Eigentlich ist das verboten und man begeht eine Straftat da man erst mit dem Supermarkt einen Kaufvertrag abschließt wenn man den Artikel an der Kasse bezahlt hat, solange man nicht bezahlt gehört der Artikel einem nicht...Aber die meisten Ladenbesitzer sagen doch nichts und es handelt sich ja auch um sehr minimale Beträge...

Was möchtest Du wissen?