Darf man im Islam Zeichentrickfilme gucken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man es nicht dürfte, wie wäre dann zu erklären, dass im arabischen, tunesischen und türkischen TV mehr und abwechslungsreichere Anime-Serien seit jeher liefen, als in Deutschland?

Amir al Mu'minin Imam Ali (a) sagte: "Jede Rede, in der Allah nicht erwähnt wird, ist nichtig, und jedes Schweigen, in dem Seiner nicht gedacht wird, ist Nachlässigkeit. Jede Überlegung, ohne dass Er hochgeschätzt wird, ist Zeitvertreib.“

Solange du es nicht übertreibst und sie dich nicht von Allah's Gedenken abhalten, dann sind sie erlaubt. 

Kommentar von Flimmervielfalt
04.09.2016, 13:32

So lange er nicht beim Moghreb darüber nachdenkt, wie es in Serie XYZ weitergeht, ist doch alles gut.

2
Kommentar von derMannohnePlan
04.09.2016, 14:21

Mein Gott, seid ihr in eurem Denken eingeengt. 

Hat dieser Amir... persönlichen Kontakt zu Allah? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen.

Jedes Gottesbuch wurde von Menschenhand geschrieben.

Das bedeutet, dass wenn du Gott anbetest, betest du dich nur selber an.

Es ist nichts anderes!

Seit Jhrhunderten sind wir durch unsere Lehrer, durch unsere Autoritäten, durch unsere Bücher und unsere Heiligen gegängelt worden. 

Wir erwarten, dass sie uns alles offenbaren, was hinter den Hügeln, den Bergen und der Erde liegt. Und wir sind mit ihrer Darstellung zufrieden, das bedeutet, dass wir von Worten leben und unser Leben hohl und leer ist. 

Wir sind Menschen aus zweiter Hand. Wir haben von dem gezehrt, was man uns gesagt hat, und ließen uns entweder durch unsere Neigungen und Absichten leiten oder durch das, was uns durch die Umstände und die Umwelt aufgezwungen wurde. 

Wir sind das Resultat aller möglichen Einflüsse. In uns ist nichts Neues, nichts, das wir selbst entdeckt haben, nichts Ursprüngliches, Urtümliches, Leuchtendes.

Auf deutsch gesagt, euer Glaube ist der Ruin der individuellen menschlichen Psyche.

2

man darf ALLES, egal in welcher religion.......... denn wenn ein freier wille wirklich von gott dem menschen gegeben wurde, dann darf der mensch ALLES und kein anderer mensch darf dann diesen für seine entscheidung bestrafen oder sogar töten............. und JEDER gläubige,der im namen seines gottes menschen bestraft, handelt gegen gott selbst UND maßt sich an, für diesen dann den menschen zu richten?..........lächerlich..........

ALLE gläubigen, die im namen ihres gottes einen anderen menschen bestrafen, sind heuchler und lügner, denn sie treten damit ihrem gott in den hintern und zeigen, dass das geschenk, die freie entscheidung, sie nicht interessiert.................*g*

jeder gläubige dürfte also NUR einen "sünder" auf seine "sünden" aufmerksam machen, aber ihn NICHT deshalb bestrafen, denn NUR gott darf das und auch nur am tag des jüngsten gerichts..............*g*

na dann, glaubt mal weiter an diese ganzen märchen............:)

Kommentar von Abahatchi
04.09.2016, 19:21

Darf man im Islam Zeichentrickfilme gucken?

Darf man als Muslim dämliche Fragen stellen?

2

Die Frage ist zwar auf Kinder bezogen, aber wird dir auch nutzen inshaALLAH

Kommentar von earnest
04.09.2016, 19:33

Das ist Willkür pur.

Dieser Herr maßt sich an, zu entscheiden, was für Kinder gut ist und was nicht.

Und seine Verdammung der Musik ist a) unkoranisch und b) auch ansonsten nicht logisch - denn woher weiß dieser selbsternannte Experte, ob (und welche) Musik für Kinder gut oder schlecht ist?

0

Selbstverständlich.

Das Religionsministerium der Türkei, dem ja auch über 100.000 Imame unterstehen, hat sogar selbst Comic-Heftchen für Kinder über die Schönheit des Märtyrertums verteilt.

Klar darf man dass warum eigentlich auch nicht,ich habe einen Bekannten aus'm

Islam und da ist sogar Spongebob früher der Hit gewesen.:)

Was möchtest Du wissen?