Darf man im Islam Kampfsport tranieren wenn der Trainer ein Mann ist??

9 Antworten

Nein, es sei denn, ein Mädchen erlernt es schon vor der Pubertät.

Und es darf auch kein Kampfsport sein, wo man in das Gesicht schlägt und wo die Frau nicht islamisch bedeckt ist. Selbstverteidigung wäre o.k.. Aber Kampfsport ist an sich etwas für Männer.Frauen sollten das nicht imitieren. Der Mann sollte die Frauen beschützen und nicht sie sich selbst. Ohnehin sollte eine Frau nicht ohne Mahram unterwegs sein. Würde das eingehalten, käme eine Frau nicht in gefährliche Situationen.

Woher ich das weiß:Beruf – IT-Systemelektronik Facharbeiter

Wer sagt das? Hast du wieder einmal einen direkten Draht zu Allah?

Willkommen im Mittelalter!

2
Ohnehin sollte eine Frau nicht ohne Mahram unterwegs sein. Würde das eingehalten, käme eine Frau nicht in gefährliche Situationen.

So ein Blödsinn! Weißt Du nicht, dass die meisten Angriffe auf Frauen von ihnen bekannten Personen begangen werden? Also vom Ehemann, Verwandschaft usw?

Selbstverständlich ist es gut, wenn eine Frau sich notfalls zu wehren weiß. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Allah da etwas gegen hat.

Deine Antwort spiegelt deine ganz persönliche Meinung wieder, nicht die des Islam, sonst gäbe es nicht soviele SV-Kurse, in denen Frauen mit Kopftuch ihre Selbstverteidigung trainieren.

Und selbstverständlich darf eine Frau, wenn sie angegriffen wird, einem Mann ins Gesicht schlagen! Was wäre das denn für eine seltsame Einstellung, wo der Mann eine Frau angreifen darf und diese wegen ihrem Glauben Rücksicht auf den Angreifer nehmen muss?

Rücksicht können sich nur körperlich überlegene Personen leisten!

3
Der Mann sollte die Frauen beschützen und nicht sie sich selbst. 
Ohnehin sollte eine Frau nicht ohne Mahram unterwegs sein. Würde das eingehalten, käme eine Frau nicht in gefährliche Situationen.

Für dieses Frauenbild würde meine Frau dir direkt eine Backpfeife geben ;)

3
@Sturmtaucher2

Sie kann doch nichts dafür, Sturmtaucher. Wenn ihre "Studien" ihr das so befehlen...

3

Man "darf" es im richtigen Leben.

Wer sollte es dir verbieten?

Sport betreibt man übrigens im Verein, nicht "im Islam".

Gruß, earnest

Ich glaube, er meint, ob es nach islamischen Regeln, erlaubt (=halal) ist.

0
@Anonym32137

Das habe ich schon verstanden.

Aber meines Wissens steht im Koran nichts über Kampfsport. Und wenn sich MENSCHEN - besser gesagt: MÄNNER - zu diesem Thema verbieterisch geäußert haben sollten, dann sei der Fragestellerin anzuraten, solche angeblich göttlichen Verbote kritisch zu hinterfragen.

1
@earnest

"Aber meines Wissens steht im Koran nichts über Kampfsport."

Meines Wissens auch nicht aber so viel ich weiss, ist jemanden schaden haram. Wenn er nur trainiert, ist es dann ja nicht haram. Da spielts glaube ich keine Rolle mit welchem Geschlecht er trainiert

2

Die Frage ist, ob du überhaupt Kampfsport betreiben darfst! Du darfst sicherlich Krafttraining machen und gegen einen Boxsack hauen. Aber du darfst nicht zuschlagen:

Da es nicht gestattet ist, sich gegenseitig zu schädigen und Verletzungen zuzufügen, ist Boxen nicht erlaubt.

Quelle: Halal und Haram von Hasip Asutay, Seite 44

Bla bla bla 🙄🙄

2
@amarie2k01

Sehr freundliche Art, auf eine richtige Antwort zu reagieren! Meine Güte, unhöfliche Menschen gibt's...

6
@KTM2110

NEIN: Es ist GENAU die richtige Art, wie die FS reagiert hat! BelfastChild gibt nämlich allzuhäufig ewiggestriges fundamentalistisches BLABLABLA zum besten und erweckt dabei den - falschen - Anschein, er stünde hinter diesem Stuss!

1

beim training wird sich ja nicht verletzt sondern sogar derKörper gestärkt so gesehen geht das klar

2

Mach doch einfach was dich glücklich macht.

Die wichtigste Frage hierbei ist: Wer denkst Du, soll denn der Richter sein, der entscheidet, dass Du was falsch gemacht hast?

a.) Irgend ein Verwandter, der Dich gerne unterdrücken möchte -> Vermeide den Kontakt

b.) Irgend ein imaginäres Wesen, welches Dein Leben (so vermutest Du) ständig überwacht -> Verhältst Du Dich normalerweise, wie das imaginäre Wesen es erwartet? Warum sollte diese kurze Schulung also eine Rolle spielen?

Ich glaube, er meint, ob es nach islamischen Regeln, erlaubt (=halal) ist.

0
@Anonym32137

Und ICH glaube, dass islamische Regeln auf den Kehrrichthaufen der Religionsgeschichte gehören und deshalb nach Kräften zu ignorieren sind!

0

Was möchtest Du wissen?