Darf man im Internet bei Gewinnspielen, Umfragen etc. Fake Name und Fake Adresse angeben?

5 Antworten

Wenn du einen falschen Namen verwendest ist das in der Regel in Ordnung. Sobald du aber einen Vertrag eingehst, wäre es strafbar! Und ja, das tust du auch bei Gewinnspielen. 
PS: Indem du einen falschen Namen verwendest, hättest du ohnehin 0% Chance auf einen Gewinn, da du ihn selbst beim Gewinnen des Spiels nicht bekommen würdest (Daten kann man auch überprüfen..). 

Gegenfrage: Warum nimmt man an einem Gewinnspiel teil, wenn man durch falsche Angaben jede Chance auf einen möglichen Gewinn von Anfang an verhindert?

Weil die Teilnahme mir Geld bringt über die App Goldesel. Ich will ja gar nicht da teilnehmen und gewinnen. Die Teilnahme ist kostenlos.

0
@Supp1

Du möchtest also eine Provision kassieren, indem Du vortäuschst, Du hättest reale Teilnehmer für diese Aktionen vermittelt? Das ist Betrug und kann Dich viel mehr kosten, als Du durch diese betrügerischen Aktivitäten erschleichen kannst. Laß es einfach, das fällt ganz schnell auf.

0

Klar. Aber was soll das bringen?

Geld verdienen über goldesel

Also macht man sich damit nicht strafbar?

0
@Supp1

Geld verdienen über goldesel

Wenn du dafür Provisionen erhältst und dem Anbieter statt echten falsche Anmeldungen übermittelst, ist das natürlich Betrug.

1
@Supp1

Natürlich, wenn das kostet. Du bist unter 18 und darfst an so etwas gar nicht erst teilnehmen. Wenn diese Seiten per Anmeldung Geld kosten, dann wirst du erst freigeschaltet, wenn du bezahlt hast. Ist es kostenlos, wirst du anhand deiner IP Adresse schnell gefunden. Was du vorhast, nennt sich Betrug und ist Strafbar.

0
@DuisburgerJung1

Die Seiten kosten kein Geld. Es ist so das man bei der App an z.b. Umfragen oder Gewinnspielen kostenlos teilnimmt (will ich aber ja gar nicht). Für die Teilnahme bekommt man dann in der App Punkte. Und für die Punkte in der App bekommt man z.b. Einen Amazon gutschein

Aber dann lass ich das wohl lieber:(

0

Was möchtest Du wissen?