Darf man hundeohren mit wasser ausspülen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Reinigung des Hundeohrs mit natürlichen Hausmitteln

Es ist absolut wichtig, die Ohren des Hundes regelmäßig zu säubern – allerdings muss dabei vorsichtig vorgegangen werden. Im Folgenden werden einige Hausmittel für die Reinigung von Hundeohren vorgestellt: Essig und Wasser

Auch mit Essig und Wasser können die Ohren eines Hunds gründlich gesäubert werden. Dazu geht man folgendermaßen vor:

Man mischt in einem Gefäß eine Lösung aus Essig, Wasser und Peroxid im Verhältnis 1:1:1.
Die Schnauze muss mit einem festen, aber für den Hund nicht schmerzhaften Griff so zugehalten werden, dass er sich nicht bewegen kann.
Anschließend tränkt man einen Wattebausch mit der Reinigungslösung und säubert das Innere des Ohres.
Mit einem Wattestäbchen wird das Ohrenschmalz aus dem Ohr entfernt.
Dabei muss extrem vorsichtig und behutsam vorgegangen werden, um nicht zu tief in den Ohrengang einzudringen und so womöglich das Trommelfell zu verletzen.
Schließlich wird mit einem sauberen Wattestäbchen die überflüssige Reinigungslösung entfernt.
Statt Watte kann auch ein Geschirr- oder Baumwolltuch zur Reinigung der Ohren verwendet werden.

http://www.hunde-info.de/hundeohr-saeubern-und-reinigen-1742.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terezza 20.08.2012, 19:47

auch wenn du 10 Links einstellst, Hundeohren reinigen sich selbst, d.h. das Schmalz kommt nach außen, dort aber nur dort und keines falls im Gehörgang, kann man es abwischen. Peroxyd, im Hundeohr - sowas hat ich noch nie gehört. Möchtest du dir die die Ohren mit Essig und Peroxyd reinigen lassen, und dabei festgehalten werden? Nicht alles, was im Netz zu finden ist, macht Sinn! Ein Hundeohr hat eine natürliche Flora, die man nicht anrühren sollte!

0
UmeaM 21.08.2012, 07:50
@Terezza

Reinigst du deine Ohren denn nie? Hundeohren sind genauso wie unsere, sogar empfindlicher!

0
teuto47 21.08.2012, 07:57
@UmeaM

@UmeaM Die von Hunde-info.de und wir als langjährige Hundehalter haben scheinbar keinen Plan. Verkneife mit gerade noch einen Spruch.

0
UmeaM 21.08.2012, 12:04
@teuto47

Hatten halt noch nie Probleme mit ihren Vierbeinern !

0

Wenn die Ohren eine Spühlung nötig haben gibt es dafür spezielle Lösungen, denn im Wasser sind Bakterien die zu einer Entzündung führen können. Nimm ein Kosmetikpad und tröpfel etwas Olivenöl oder Ballistrol drauf. Für die inneren Gehörgänge form die Watte spitzer, oder nimm ganz vorsichtig ein Wattestäbschen! Hat dein Hund schwarzen krümeligen oder Braunen Schmutz drin, lass ihn mal beim TA anschauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terezza 20.08.2012, 13:35

Nein! gesunde Hundeohren haben keine Spülung nötig! Schon gar nicht im inneren Gehörgang. Der ist viel zu empfindlich für sowas! Ganz schlechter Rat.

Hundeohren sind, wie alle Ohren, selbstreinigend! Der Hund hat sicher Milben!

0
UmeaM 21.08.2012, 07:48
@Terezza

Das ist deine Meinung,es gibt Hunde welche regelmäßig beim TA die Ohren gespühlt bekommen! Ich denke du kennst dich besser mit Pflanzen aus!

0

Auf keinen Fall! Wenn der Hund dreckige Ohren hat am besten mal zum Tierarzt, denn da kann auch anderes dahinterstecken.. Aber niemals selber bei deinem Tier rumexperimentieren, die haben ganz andere Orange als wir..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht und wenn hier fragst schon gar nicht. Dafuer gibt es reinigungsmittel am besten laesst es vom tierarzt machen und Dir erklaehren welches mittel zum putzen in Deinem fall geeignet ist. Eigentlich sind hundeohren fast immer sauber und riechen zwar, aber stinken nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Nicht mit waser oder sonstigem ausspülen, das würde auch gar nicht helfen. Wenn die Ohren dunkles Schmalz haben und stinken, sind zu 99% Milben dafür verantwortlich! Geh zum TA und laß das anschauen. Dort bekommst du Milbenmittel und Info, wie man es anwendet. Ansonsten kannst du vorsichtig mit einem sauberen, feuchten Tuch die Ohren äußerlich reinigen. Aber nicht in den Gehörgang eindringen! Dafür ist nur der TA zusändig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN!! - Niemals!

Der Geruch nach "alten Socken" zeigt eine intakte Ohrenschmalzflora an.

Ohren werden nur ganz oberflächlich gereinigt. Wer den Putzfimmel hat soll sich kein Tier anschaffen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es Dir von Deinem Tierarzt zeigen, wie Du vorgehen musst - und dann kannst Du es in Zukunft selbst machen.

Wenn die Ohren stinken, könnte allerdings auch ein Milbenbefall dahinter stecken. Da würde ich alleine nicht dran rumdoktern. Lass es abchecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie "sehr dreckig" sind würde ich eher mal zum Tierarz gehen und nachprüfen lassen, ob es sich nicht um einen Milbenbefall handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein hundeohren sind ziemlich empfindlich besser ist du machst sie vorsichtig mit einem feuchtem tuch oder ohrenstäbchen sauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terezza 20.08.2012, 13:34

keine Stäbchen - die sollten Menschen auch nicht anwenden! Damit schiebt man das Schmalz, das ja den Dreck nach draußen befördert, nur weiter hinein. Niemals beim Hund in den Gehörgang eindringen!

0

Na bitte geh zum Tierarzt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?