Darf man Hornissen-Nest zerstören?

17 Antworten

Hornissen sind klasse! Ernähren sich nicht von Menschen sondern von Wespen. Sie sind sehr friedlich und stechen nicht einfach mal so, wie es bei Wespen sein kann. Nur wenn die Königin umzieht solltest Du einen Riesenabstand einhalten. Dann stechen sie alles was sich bewegt. Ansonsten ist auch ein Stich nicht gefährlich ganz viele schon. Also Einzeltiere gerne füttern und ihnen zu trinken anbieten, die tun nichts, wenn Du nicht nach ihnen schlägst. Zwei und drei geht auch aber ein Umzug mit der Königin ist sehr gefährlich.

ja die stehen unter Schutz und du darfst den Wasserschlauf nicht aufs Nest halten. Wenn dein Nachbar nicht gerade die Hornisse verschluckt hat oder gegen die Stiche allergisch reagiert, dann muß ein ziemliches Mormöschen sein, wenn er deshalb rumheult und sich ins Krankenhasu fahren läßt! Die Stiche sind nicht schmerzhafter als von einer Wespe. Hornissen sind auch weitaus weniger angriffslustig als Wespen

20

Mein Nachbar hatte einfach Panik, weil wir nicht genau wussten wie viele Hornissenstiche für einen Menschen tötlich sind.

0
60
@Manni80

soviel wie bei Wespenstiche... also so bei 200-500 kann es gefährlich werden.

0
11

0 Ahnung. Hornissen sind weit aus größer und gefährlicher. 1 Stich soll fürn Kind/Baby gefährlich werden.

0

Hornissen sind keine "Biester". Wenn dein Nachbar wegen des Stiches ins Krankenhaus musste, ist er vielleicht allergisch? Dann müsste man auch Erdbeeren verbieten...

Und ganz richtig, Hornissen stehen unter Naturschutz. Den Wasserschlauch ins Nest halten ist absolut verboten und bei solchen Aktionen kann ich die Hornissen verstehen, dass sie stechen.

Wir hatten hier selbst schon Hornissen direkt am Haus und es war nie ein Problem. Ganz im Gegenteil, die Hornissen haben uns die Wespen vom Hals gehalten! Hornissen gelten als sehr friedliebend und stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen.

Wenn du die Hornissen unbedingt loswerden willst, frag beim Naturschutz nach, die haben Fachleute, die helfen können, oder bei der Feuerwehr.

20

aber die Dinger sind ganz in der Nähe meines Hauses. Man muss ja Todesangst haben, Hornissen sind agressiv und gefährlich. Ich muss diese ekelhaften Viecher loswerden. Beim Tierschutzbund versuche ich es mal, hoffentlich helfen die mir.

0
49
@Manni80

Wir hatten sie in einem nicht mehr genutzten Schornstein im Haus. Niemand ist je gestochen worden, sie sind weder aggressiv noch gefährlich und schon gar nicht muss man Todesangst haben.

Sie sind beim Fliegen laut und klingen bedrohlicher als sie sind. Ruf morgen die Feuerwehr an, wie hier viele geraten haben und versuch ruhig zu bleiben.

1
11

hat man mir bei Wespen auch gesagt... ich bin mir zu einer hingegangen Habs sie mir angeguckt. zack gestochen!

0

Hornissennest beim Nachbarn?

Guten Tag, ich wohne in einem Reihenhaus und schlafe bei diesem Wetter gerne mit offenem Fenster. Nun ist es schon mehrmals vorgekommen, dass Nachts Hornissen in mein Schlafzimmer fliegen. Es stört mich extrem, da sie nicht selbstständig wieder rausfliegen, ich Angst habe gestochen zu werden. Es raubt mir den Schlaf. Nun habe ich entdeckt, dass sich im Schornstein meines Nachbar besagtes Nest befindet. Ich habe ihn darauf angesprochen und er sagte, dass es ihnen nicht störte. Nun stelle ich mir die Frage, ist mein Nachbar gezwungen dieses Nest zu entfernen? Ich möchte jetzt auch bitte keine Antworten von irgendwelchen Tierschützen oder ähnliches. Ich weiß, dass man es professionell entfernen lassen muss etc. Mich stören diese Biester und möchte, dass mein Nachbar sich darum kümmert. Ist er in der Pflicht?

...zur Frage

Was kann man gegen Hornissen machen?

Hallo zusammen!

Ich habe ein großes Problem.

An unserem Haus leben nämlich Hornissen. Wenn man von der Straße aus schaut sieht man, dass in kleine Ritzen ständig Hornissen reinfliegen. Es sind verdammt viele und das Nest ist genau neben meinem Zimmerfenster (im 1.Stock) und über meinem Bett (halt von außen). Man kann nicht mehr ordentlich schlafen, weil man die ganze Zeit das Summen der Hornissen hört. Kann man gegen die Viecher irgendetwas machen? Weil die ja glaube ich unter Naturschutz stehen... Vielen Dank schon im Vorraus für die Antworten. Viele Grüße

Schokosmile

...zur Frage

Hornissennest unauffindbar, Mietwohnung?

Hallo liebe Lesenden,

also ich habe schon seit einigen (und einigen mehr) Monaten Probleme mit Hornissen. Einige sind bei geschlossenen Fenstern über Nacht in meine Räumlichkeiten eingedrungen, andere fliegen nachts in mein Fliegengitter und verursachen damit ziemlichen Lärm und ehrlich gesagt blanke Panik meinerseits. Ganz abgesehen davon kann ich kaum noch schlafen (mittlerweile beobachte ich mein Schlafverhalten mit einer App - Tiefschlaf=Fehlanzeige..). Ein andauerndes Grundbrummen ist da zu hören und wenn das Wetter nicht so gut ist, dann könnte ich schwören, dass über der Decke meiner Wohnung (Dachgeschoss) quasi Runden geflogen werden - da kann man die Tiere regelrecht verfolgen aber stellenweise schallt das so sehr, dass man es nicht genau orten kann. Es endet aber immer darin, dass ich das Licht hastig wieder einschalte, und jeden Winkel meines Zimmers absuche, ob diesmal was ins Schlafzimmer gelangen ist.

Von außen kann ich leider kein Nest erkennen, aber heute hab ich eine Hornissen gesehen die zielgerichtet irgendwo an das Dach flog (leider war sie zu schnell und ich konnte keinen Eingang entdecken).

Ich vermute also stark, dass sich ein Hornissennest im Dachstuhl befindet.

Den Vermieter habe ich darüber schon vor Monaten hingewiesen. Da kam dann aber nur ein Brief in dem es etwa hieß "Der Hausmeister konnte auf dem Dachboden kein Nest finden. Er hat aber einen Kammerjäger befragt und hiermit weisen wir sie offiziell darauf hin, dass Hornissen unter Naturschutz stehen und eine bekämpfung der Tiere auf eigene Faust illegal ist. MfG Hausverwaltung."

... Um überhaupt irgendwie mal was in der Hand zu haben, müsste ich wissen wo das Nest ist. Meine Vermutung ist wie gesagt der Dachstuhl (langes Reihenhaus - da wär ne Menge unbeobachteter Platz und da schallt es ja auch her). Da ich aber generell ein (dank Magersucht -.-) sehr schwaches Immunsystem habe, traue ich mich wahrlich nicht da hoch zu klettern und nach HORNISSEN zu suchen ....

Ich kann aber leider nichts zu sowas finden. Es heißt man könne bei Gefahr eine Entfernung eines Wespennestes durch den Vermieter verlangen. Aber ich weiß ja nichtmal wo das Nest ist und jetzt weiß ich nicht, ob ich einen Kammerjäger zur Begutachtung unter den Dachstuhl schicken darf?

Ich hab wirklich versucht damit zu leben - die Tiere brauchen ja auch ein zuhause und vielleicht gewöhnt man sich ja daran - aber ich schlafe nur immer weniger, schlechter und habe auch dauernd Albträume..

Ich wär wirklich über JEDEN Tipp super glücklich..

...zur Frage

Hornissen im Garten was tun?

Ich habe bemerkt dass sich bei uns auf dem Grundstück Hornissen befinden. Immer wenn ich auf den Balkon eine rauchen gehe schau ich ob eine in der Nähe ist aber nein nichts zu sehen dann kaum die Zigarette angezündet werde ich sofort angeflogen von 2 so Biester. Ich weiß dass die ja nicht wirklich gefährlich sind aber auf Wespen reagiere ich leicht allergisch jetzt mach ich mir da schon ziemlich sorgen zumal ich auch einen kleinen Säugling zuhause habe. Wie kann ich denn ein Nest finden und was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Schlafen ohne Angst vor Hornissen?

Seit ein paar Jahren haben wir Probleme mit Hornissen. Abends in der Dämmerung kommen sie auf unsere Terrasse geflogen und fliegen auch ins Haus. Heute Nacht war eine im Bad trotz gekipptem Fenster und halb heruntergelassenem Außenrollo. Sie machen mir Angst. Aber bei dem Wetter kann man ja schlecht mit geschlossenen Fenstern schlafen. Das Nest können wir nicht finden und sie stehen ja unter Naturschutz. Also, was machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?