Darf man heiraten wenn man nicht zusammen wohnt?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ja klar geht das. Haben wir auch so gemacht, sund sind erst 6 Monate später zusammen gezogen. Die Ehefähigkeit bezieht sich auf Dinge wie Volljährigkeit, noch nicht verheiratet usw.

Sorry, dass ich mich in diese Euphorie einmische.

Ein wesentlicher Bestandteil der Ehe ist der gemeinsame (Familien-)Ehemittelpunkt. Ihr müßt Euch auf einen gemeinsamen (steuerlichen) Wohnsitz einigen.

Eine Eheschliessung durch Boten und Ferntrauung ist ungültig. Dazu kommt, dass in manchen Ländern eine Ehefähigkeit beantragt werden muß. In Spanien ziemlich schwierig, wenn in Deutschland eine deutsche Ehe geschieden wurde und danach ein Spanier geheiratet werden soll.

Ehen mit Nichtdeutschen

Art. 13 EGBGB stelle sicher, daß die beabsichtigte Ehe in den Lebensbereichen der künftigen Ehegatten, vor allem im Heimatstaat des ausländischen Ehegatten, als vollgültig anerkannt werde. Damit werde vermieden, daß Ehen geschlossen würden, von denen sich der ausländische Ehegatte jederzeit lösen könne, wenn er in sein Heimatland zurückkehre und sich darauf berufe, daß die Ehe nach dem dortigen Recht ungültig sei.

Ja, das darf man. Man ist auch nach der Eheschließung nicht verpflichtet, zusammen zu wohnen.

Man muß noch nicht mal zusammenziehen, wenn man verheiratet ist... Das nennt sich dann "doppelte Haushaltsführung".

Ich habe eine Kollegin, deren Mann ca. 400 km entfernt wohnt, weil er dort arbeitet. Und das geht schon seit mindestens 20 Jahren so.

"Ehefähig" bist Du, wenn Du alt genug bist, noch nicht verheiratet bist, nicht unter Vormundschaft oder Pflegschaft stehst usw.

Ja das geht. Nur wenn der Verdacht einer Scheinehe vorliegt, kann es sein das überprüft wird.

Man muss nicht zusammen wohnen um Heiraten zu können, man muss halt volljährig sein oder Einverständnis von Eltern haben...

Wer fragt denn danach, wo Du wohnst? Du kannst jederzeit heiraten, auch wenn jeder eine eigene Wohnung hat.

Es gibt genug Paare, die sind verheiratet und wohnen berufsbedingt getrennt.

allerdings wird bei Verdacht einer Scheinehe genau geprüft, ob man zusammen wohnt.

Klar darf man. Es gab Zeiten, da hast du erst eine Wohnung bekommen, wenn du verheiratet warst.

d'accord, ES SEI DENN!

Du möchtest einen Ausländer heiraten,

der keine oder eine ablaufende Aufenthaltsgenehmigung hat.

Dann wird streng geprüft,

ausserdem wird es bürokratisch sicher auch kompliziert,

wenn man Sozialleistungen bezieht und man getrennte Haushaltsführung darlegen soll,

in dem Fall aber sicher nicht unmöglich im Ausländer-Fall: No Way

wenn beide volljährig sind steht dem nichts im wege!

Das Gesetz hat da gar nichts dagegen!

Klar darf man das...Vorsicht , Scheinehen bei Ausländern(wegen Abschiebung) wird bestraft

darf man,,,

ehefähigkeit.... möglicherweise, ob mann geistig in der lage ist...

Ja sicher geht das!

Was möchtest Du wissen?