Darf man Hausverbot einfach so erteilen?

16 Antworten

Du kannst Dir doch in Deiner Wohnung auch Aussuchen wenn Du rein lässt und wenn nicht,ohne eine Begründung abgeben zu müssen ! ( Ausnahmen : Polizei mit Richterlichen Beschluss oder Gefahr in Verzug,Gerichtsvollzieher mit Beschluss ) .

Direkt Triftige Gründe muß er nicht aussprechen. Er hat das Hausrecht in dem Restaurant und darf jeden einfach rauswerfen und ihm auch Hausverbot erteilen.

Der Wirt bzw. der Lokalinhaber hat regelmäßig das Hausrecht. Er kann entscheiden, welcher der Gäste das Lokal betreten darf

Eine Gaststätte ist grundsätzlich ein privater Gewerbebetrieb. Der Inhaber des Betriebes ist Inhaber des Hausrechtes. Er kann entscheiden, wer den Betrieb als Gast aufsuchen darf und wer nicht bzw. wer ihn eventuell verlassen muß. Ob es sich hierbei um eine Gaststätte oder Cafeterie oder Ähnliches handelt, ist juristisch gesehen irrelevant. Für alle Gastronomiebetriebe gelten diesbezüglich die gleichen Grundsätze.

www.anwaltshotline.org/Recht.../Gewerbebetrieb-Hausrecht.htm

Schimmel in der ganzen Wohnung, Hilfe was kann ich noch tun?

Hallo liebe Leute, habe ein fettes Problem mit Schimmel in der Wohnung und ein noch größeres mit dem Vermieter.

Erstmal die derzeitige Situation: Nach Rücksprache mit dem Anwalt wurde im Oktober die Mietzahlung Rückwirkend für September um 25% gekürzt wegen Schimmels. Er hat sich bis dato nicht gerührt. Ma nur so nebenbei, jeder halbwegs normale Mensch, der der Ansicht ist, er sei im Recht, würde doch sofort juristisch dagegen Vorgehen? Unser Vermieter macht gar nichts. Jetzt ist bereits die 3. Zahl um 25% gekürzt. Vermieter rührt sich nicht. Wir suchen seit geraumer Zeit bereits eine Wohnung bzw. Haus, ist aber mit Kindern gar nicht so einfach, wie wir nun feststellen müssen.

Kurz bevor wir die Miete das erste Mal gemindert hatten, schickte uns unser Vermieter einen "Gutachter". Dieser war eine Lachnummer, weil er kein Gutachter war, sondern Malermeister und wie ein Schlag in die Fresse war es dann, als dieser möchtegern Gutachter auch noch behauptete, dass Schimmel ja nicht so schlimm sei. Im Folgenden minderten wir die Miete um 2x 25% für sep und okt. Die Minderung von 25% behalten wir auch bei. Alles schriftlich angekündigt, in der Verwendungszeile der Überweisung berufen wir uns auch immer schön auf die Ankündigung vom 20.09.2016.

In dem Gespräch mit diesem Malermeister, der Sohn unseres Vermieters war ebenfalls dabei, anstelle unseres Vermieters, und eben jenem Sohn hat man uns mitgeteilt, dass überall, wo was war (also Schimmel, wurde aber nicht direkt gesagt), wurde dieser Innenputz darauf gemacht, der auch Antischimmelwirksam sein soll. Durch einen feinen vertikalen Riss im Putz in unserem Schlafzimmer von Decke bis Boden kam dann vom Malermeister noch die Info, dass überall wo Putz ist, Gipsplatten darunter sind. Putz wurde in fast jedem Zimmer drauf gemacht und zu 95% nur Außenwände. Es bestand also vor Vertragsabschluss ein uns nicht angezeigter Schimmelschaden.

Hinzu kommt noch, dass unser Vermieter ein solcher Geizhals ist, jetzt ist Heizperiode und die Heizung sind Frühs an, dann stundenweise aus, es zirkuliert nur noch die Rest Wärme in den Radiatoren über mehrere Stunden, dann Mittag wieder 1 bis 2 Stunden an und dann erst wieder abends an, dann irgendwann wieder aus und mitten in der Nacht wieder an. Genaue Zeiten konnte ich mangels Ausrüstung nicht erfassen. Die Heizung ist so dämlich eingestellt, dass ich angenehme Temperaturen nur dann erreichen kann, wenn ich die Thermostate in der ganzen Wohnung auf Max stelle und dann auch nur Zeitweise. Der Anwalt sagte uns, in der Zeit von 6 bis 22 Uhr müsse uns die Funktion der Heizung uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Das tut sie de facto nicht.

Wegen des vor bestehenden Schimmels wollen wir den Mietvertrag anfechten. Der Anwalt sagte uns aber, das ginge nur über arglistige Täuschung und das müssen wir beweisen. Wir müssen beweisen dass der Schimmel vorher da war und das könne uns zb der Vormieter bestätigen.

Meine Frage: folgt im Kommentar....

...zur Frage

Hausverbot erteilen als Hauptmieter einer WG

Hallo! Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin Hauptmieter einer Wohnung und habe 3 Untermieter. Ich würde gerne einer Person (keinem der Untermieter!!) Hausverbot erteilen, doch einer der Untermieter weigert sich, dieses einzuhalten und möchte die besagt Person weiterhin in die Wohnung lassen. Nun meine Frage: Darf er das? Oder darf ich als Hauptmieter der Wohnung das Hausverbot für die ganze Wohnung aussprechen. Falls es so sein sollte, dass er mein Hausverbot ignorieren darf, ist es möglich, dass ich in den Untermietvertrag eine Klausel reinbringe von wegen "Hiermit akzeptiere ich, dass XY sich zu keiner Zeit in der Wohnung aufhalten darf" oder so ähnlich und dies dann rechtlich gültig ist, wenn er das so unterschreibt? Vielen Dank für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Erbrechen im Restaurant

Eine Kollegin von mir erzählte mir neuich, dass sie mit ihrer Familie in einem Restaurant war. Zu diesem Zeitpunkt allerdings, hatte sie eine Magen-Darm-Grippe, was sie allerdings noch nicht wusste. So kam es, dass sie sich übergeben musste, es aber nichtmehr zu den Toiletten schaffte. Sie erbrach sich aus Versehen auf den Tisch. Seitdem hat sie Hausverbot in dem Restaurant.

Aber: Was hätte sie tun sollen und vorallem, darf der Hausbesitzer deswegen Hausverbot erteilen?

...zur Frage

Als Aushilfe Hausvrbot aussprechen

Hallo ich bin Aushilfe in einem Supermarkt und bin gestern aufs derbste beleidigt worden. Sogar Morddrohungen habe ich bekommen. Darf ich in einem solchen Fall dem Kunden Hausverbot erteilen?

...zur Frage

Vermieter droht mit Körperlicher Gewalt.

Unser Vermieter droht uns mit Schläge, Er möchte 100 Euro für neben kosten haben obwohl keine Abrechnung vorliegt , oder gar eine erstellt worden ist, jetzt will er dieses Geld umgehend haben andernfalls kommt er die tage rum und wir können was erleben . Meine frage, kann ich dem Vermieter Hausverbot erteilen oder ohne Kündigungsfrist ausziehen, oder muss erst was passieren?

...zur Frage

für andere kochen

Hallo,

wo fange ich an..... Also - ich koche gerne! Und ich esse auch sehr gerne :) wichtig beim Kochen/Essen ist mir die Qualität der Produkte.

Jetzt meine Idee: Ich würde gerne ab und an für andere Menschen kochen. Für Leute die es sich vllt nicht leisten können, un ein schickes Restaurant gehen zu können, für Leute denen Essen ohne Geschmacksverstärker wichtig ist, vllt auch für Leute die nicht in ein volles Restaurant gehen wollen, sondern zweisamkeit haben wollen. Ich würde saisonal kochen. (Produkte wie Obst und Gemüse kommen vom Bio-Hof, Kräuter aus dem eigenen Garten etc) Es wird keine Chemie von mir verwendet, wie z.b. Geschmacksverstärker, Tütenprodukte, Fertiggerichte.

Vorstellung eines Essens: Zwei-Vier Leute nehmen mit mir Kontakt auf, machen einen Termin für das Essen aus. Kurze Besprechung zwecks Allergien oder was auf keinen Fall erwünscht ist (Vegetarisch, Vegan, kein Schwein etc) Gerne würde ich auch Wünsche auf nehmen. Die Gäste wären dann in meinem Haus in einem separatem Raum. Dort würden sie einen Tisch mit der Speisekarte vorfinden. Auf der Speisekarte wären dann auch alle Produkte inkl Herkunft aufgelistet. Natürlich mit Weinempfehlungen von mir (Kenntnisse vorhanden). Ich dachte pro Essen an Suppe/Vorspeise, Salat, Hauptgang und Dessert. Und dann hoffe ich, dass das Essen schmeckt :)

Ich kann das Ganze natürlich nicht umsonst machen. Es würde von mir eine Aufstellung der Kosten geben, die ich hatte (Gemüse, Wein, Fleisch). Diesen Betrag würde ich großzügig aufrunden, damit für mich ein/zwei Euros hängen bleiben würden...

Was denkt ihr? Sind die Menschen bereit Geld auszugeben für Essen aus hochwertigen Produkten? Oder sind alle noch "typisch deutsch" billig und viel ? Dafür müsste man natürlich in Kauf nehmen, dass man nicht in einem "echten" Restaurant sitzt, dass vllt das Essen nicht perfekt angerichtet ist. Etc. Bin ja kein gelernter Koch und Gastronom. Ich möchte einfach mein Hobby ausleben und manchen Menschen eine Freude machen

So, und jetzt eure Vorschläge, Anregungen und Kritik :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?