Darf man Halloween feiern? (Islam)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer den tieferen Sinn von Holloween kennt und ein gläubiger Mensch ist, wird dieses Fest nicht feiern. Dies gilt für Christen, Muslime und ich denke auch für Juden.

Wer nicht gläubig ist wird alles feiern, was im Spaß bereitet. - Woher sollte er auch ein Schuldgefühl für das Unrechte haben?

LOL...

0
@jegorchevalier

Unwissende haben schon zu allen Zeiten gerne gelacht und sich über Gefahren hinweggesetzt. - In extremen Fällen ist es ihnen manchmal "im Halse stecken geblieben".

0
@derprediger

Von welchen Gefahren redest du? Dass mich eine spirituelle Kraft wie "Gott" bestraft? Oder ich nach meinem Tod in eine Fantasie-Welt wie den "Himmel" nicht komme?

Ich toleriere und respektiere jeden Gläubigen auf dieser Welt! Und ich habe es darum auch verdient von den Gläubigen als Atheist toleriert und respektiert zu werden!

Jemand der nicht gläubig ist, ist kein Unwissender! Ich würde an deiner Stelle gründlich nachdenken, was und wie du hier predigst!

0
@jegorchevalier

Willst du als Atheist etwa behaupten, du wärest in Religionsfragen ein Wissender? - Das würde mich schon sehr wundern. Also darf ich dich aus meiner Sicht doch berechtigt zur Gruppe der Unwissenden zählen, denn ich habe ja nur über Glaube und Religion gesprochen.

Auf anderen Gebieten kannst du ja durchaus mehr Wissen als ich besitzen. Warum also fühlst du dich so auf die Füße getreten? - Das würde ich mich selbst einmal fragen an deiner Stelle.

0

Zudem sind diese Arten von Feiern als Süleyha anzusehen. Süleyha ist etwas was den Menschen zu sinnlosen Beschäftigungen verleitet, sinnlos ablenkt und sinnlos Zeit vertreiben lässt.

0
@jabadabadu

prediger bist dus ^^ das solche worte mal von dir kommen. na das verdient doch mal en fettes DH

0
@IslamBoy

Danke für das Lob. - Wer mich allerdings kennt, weiß auch ohne diese Antwort, dass ich ein gläubiger und gottesfürchtiger Mensch bin. - Dass ich kein Muslim sein kann und deshalb gelegentlich dagegen schreibe, liegt nicht an mir. LG

0

Eigentlich ist das verboten, da es ja ein Fest "der ungläubigen" ist. Aber ich denke es kommt auch darauf an inweifern man das Fest denn nun wirklich feiert. - nur wenn sich Kinder verkleiden und von Tür an Tür gehen einfach wegen den Süßigkeiten, hat das ja nicht unbedingt etwas mit feiern oder gar der ursprünglichen Bedeutung des Festes zu tun. - ist also wieder eine Sache die nicht einfach mit "ja" oder "nein" beantwortet werden kann

Eigentlich darf man auch Kinder nicht zu solchen Feierlichkeiten erziehen, wenn man sich nicht schuldig machen will. Auch bei Kindern verinnerlichen sich bestimmte Erlebnisse, Gewohnheiten und bestimmen später auch das Leben des Erwachsenen.

Es ist also meiner Meinung schon eine Sache die man mit "nein" beantworten sollte. Nicht alles was Mode ist und aus dem angloamerikanischen Raum kommt, ist auch richtig.

0
@derprediger

Stimmt schon, mit nein ist man auf jedenfall auf der richtigen Seite

aber die Frage ist ja, ob das dann überhaupt ein entsprechendes Fest ist, wenn Kinder einfach nur Süßigkeiten haben wollen - ich denke das müsste eigentlich noch in Ordnung sein, also sprich wenn da nicht noch weiterr Kult gemacht wird und die Kinder praktisch in einen entsprechenden "falschen" Glauben hineingeführt werden - aber das ist halt oftmal auch eine fließende Sach (wie du schon gesagt hast könnte das dann auch EInfluss auf das Leben als Erwachsene habn)

Bei uns hierum halte ich da die Gefahr für viel geriger als jetzt in den USA, wo das ja doch verbreiteter und vor allem teilweise rituallastiger ist - da ist da dann die Verbindung zum Glauben doch schon eher da.

haben sich da eigentlich mal ein paar Vertreter diverser Religionen zu Wort gemeldet? Wäre echt interessiert da mal die einzelnen Standpunkte zu hören

0
@kayo1548

also wenn die kinder unbedingt süßigkeiten wollen dann kauf ichs ihnen ... um süßigkeiten betteln gehen brauchen sie nun wirklich nicjt .....

wie wärs mit beten? da is man gott am nähersten sprich dem glauben :)

0
@kayo1548

@kayo1548

Eine gute Frage. - Aber ich denke, dass auch in Amerika ernsthaft Gläubige und ihre Religion kennende Menschen Kritik üben und kein Halloween feiern. Nur, wer hört wohl auf sie? - Ist ja hier nicht anders. - Die Masse bestimmt.

0
@IslamBoy

@islamBoy

Ein tolles Angebot von dir mit den Süßigkeiten. - Hast du genügend Geld? - Vor allem was machst du mit denen, für die du vielleicht keine Bonbons mehr übrig hast? - Hast du schon einmal erlebt, wie "sauer" die dann reagieren können. - Ich schon. - Genau deshalb habe ich auch Kayo1548 mit seine Antwort schon gewarnt, dass es eben nicht um "harmlose Kinderfeste" geht, sondern um viel mehr. - Diese Kinder sind sogar zu Sachbeschädigungen fähig, wenn man ihre Erwartungen nicht erfüllt. - Also nochmals, Vorsicht mit deinem Versprechen! Grins.

0
@derprediger

@islamic boy naja klar, im Prinzip schon ^^ Aber die Frage ist halt, inwiefern man ein nicht religiöses Fest feiert und damit logischerweise gegen den Islam (und die meisten anderen Religionen auch) verstößt, wenn es einem gar nicht um das Fest an sich geht, man sich dessen noch nichtmal bewusst ist - schon ein bisschen "mekrwürdig/philosophisch" ich weiß, aber die Frage beschäftigt mich irgendwie ;D

@deprediger naja jetzt hat islamic boy ja schon Süßigkeiten verspreochen - wer weiß wer das jetzt schon gelesen hat lach

Ja, ist halt irgendwie immer auch eine kulturelle Sache, wie und wie stark Religion ausgelebt wird. Aber generell habe ich das Gefühl, dass bei den Amerikanern doch eien sagen wir mal engere Bezugsnahm bzw. "Verbindung" zu Gott oder Glauebn allgemein besteht, als das in Europa der Fall ist.

0
@kayo1548

also ihr beiden xD süßigkeiten-süchtig ?? scherz^^

nee ich meinte wenn MEINE KINDER (inshallah wenn ich welche habe) süßigkeiten wollen dann kauf ichs denen eben ...

0

Nimm deine Religion nicht zu streng. Vor tausenden vor Jahren hatten die Menschen, egal ob Christen oder Muslime, viele Dinge nicht. Gäbe es viele Dinge schon damals, wäre heute alles erlaubt :)

Man kann feiern und trotzdem ein guter Mensch sein. Vor allem heißt es, dass Allah alle Menschen akzeptiert und toleriert, unabhängig von deren Glauben. Warum sollte also ein Muslim nicht etwas anderes feiern dürfen als seine traditionellen Feiertage?

Wenn du jedoch die Tradition deines Volker streng hüten und befolgen willst, solltest du es sein lassen. Dann solltest du aber wirklich alles sein lassen was man nicht machen darf, denn sonst hätte es ja keinen Sinn, nur halbe Sachen zu machen?!?!

Gruß

klar akzeptiert allah allr menschen solange sie sich ihm zuwenden sprich beten...

0
@IslamBoy

Dein Kommentar ist sinnlos und inhaltlich falsch! Befasse dich ausführlicher mit dem Koran! Einige meiner muslimischen Freunde machen das. Ich sehe Welten zwischen aufgeklärten und unaufgeklärten Muslimen, die ich auch als Extremisten bezeichne!

0

Beim Halloweenfest geht es - neben dem Spaß - auch darum, sich an die Toten zu erinnern! In Dtl. ist der 1. November (Allerheiligen) ein stilles Fest! In südlichen Ländern macht man ein Picknik auf dem Friedhof - um zu zeigen, dass wir glauben, dass die Toten bei Gott sind, und dass wir uns wiedersehen! Bei uns in Bonn gibt es einen Zigeunerfriedhof, wo die Zigeuner aus ganz Europa am 1. Nov. hinkommen! Manchmal gucke ich von draußen ein bischen zu, wie sie feiern - weil ich auch Zigeunerblut in den Adern habe!

Halloween ist ein Brauchtum aus Amerika......es hat weder was mit Deutschland, noch mit dem Islam zu tun......Streng genommen ist es sogar ein heidnischer Brauch, der von keiner Religion gefeiert werden sollte.....

nein darf man nicht denn wenn mann an eien tür geht und nach süsigkeiten fragt ist dass wie betteln mann bettelt und das ist im islam verboten glaube ich ich weiss es nicht

" 'Abdullah Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, hielt eine Ansprache auf dem Podest

und erwähnte das Almosen, die Genügsamkeit und das Betteln er sagte:

»Die obere Hand ist besser als die untere Hand denn die obere Hand ist die Spendende und die untere Hand ist die Bettelnde.« "

Bukhary


"Hakim Ibn Hizam, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:

"Ich bettelte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, an, und er gab mir dann bettelte ich ihn nochmal an, und er gab mir dann bettelte ich ihn (zum dritten Mal) an, und er gab mir.

Anschließend sagte er:»O Hakim, die Güter (dieser Welt) sind wahrlich grünschön und süß. Wer sich diese mit guten Vorsätzen erwirbt, dem werden sie segensreich sein.

Und wer diese aus Habgier und schlechten Vorsätzen nimmt, dem werden sie ohne Segen sein.

Es ist gleich demjenigen, der ißt und nie satt wird.

Die obere Hand ist besser als die untere Hand!

«Ich sagte: »O Gesandter Allahs, ich schwöre bei Dem, Der dich mit der Wahrheit entsandt hat:

ich werde nach (diesem Vorfall mit) dir von keinem Menschen etwas abbetteln, bis ich von dieser Welt scheide!«"

Es geschah danach, dass Abu Bakr, Allahs Wohlgefallen auf ihm, Hakim zu sich rief, um ihm etwas zu geben und dieser ablehnte, etwas von ihm anzunehmen.

Es geschah auch, dass 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf ihm, Hakim zu sich rief, um ihm etwas zu geben und dieser nichts von ihm annahm.

'Umar sagte: "Euch, ihr Muslime, mache ich zu Zeugen über Hakim, dem ich seinen Anteil an der Beute anbiete und er ablehnt, diesen anzunehmen."

Hakim blieb dabei, dass er seit diesem Vorfall mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, von keinem Menschen etwas erbettelte, bis er starb."

Bukhary Hadith Nr. 1427, 1429 u. 1469

0

Du darfst sogar 9/11 feiern. Schön das man so frei sein kann^^

du darfst alles was du willst.

Eine besonders hilfreiche Antwort, wenn auch nur zum "Punkten"!

0
@derprediger

nein prediger das siehst du völlig falsch. die antwort hat eine tiefphylosophische bedeutung.

0

Was möchtest Du wissen?