Darf man gesetzlich eine medizinische Ausbildung in 2 Jahren erwerben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne keine ernst zu nehmende Ausbildung die innerhalb 2 Jahre zu Ende geht, da man meistens ein Praxisjahr machen muss, und dann schon bei drei Jahre liegt.

Du kannst aber in kürzere Zeit eine Ausbildung zum Sanitäter machen, und freiwillig bei den Johannitern oder den Maltesern arbeiten. Das ist eine sinnvolle Überbrückungsmöglichkeit.

Mit einem Abischnitt von 2,2 ein Medizinstudium anzufangen finde ich ohnehin keine gute Idee. Die Abinoten reflektieren nicht mehr der wahre Stand der Vorbildung, sondern sind inflatiert, und wenn du dann an der Uni mit Biochemie etc. zu tun bekommst, wirst du den Rückstand spüren. Nur wer richtig gut in Naturwissenschaften ist, sollte überhaupt ein Medizinstudium anstreben. Wenn du im Physikum scheiterst, hast du viel Zeit vertan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrRaabe
10.07.2017, 09:00

Mit einem Abischnitt von 2,2 ein Medizinstudium anzufangen finde ich ohnehin keine gute Idee

 Nur wer richtig gut in Naturwissenschaften ist, sollte überhaupt ein Medizinstudium anstreben

Darf man fragen, woher du diese "Erkenntnisse" gewonnen hast? Das geht an der Praxis meilenweit vorbei.

0

Mit einem Gesetz hat das wenig zu tun, eher mit den Prüfungsordnungen. Ja, theoretisch kann man Ausbildungen kürzer machen - wenn man entsprechende Vorkenntnisse hat. Was hast Du denn die zwei Jahre seit dem Abi gemacht?

Du kannst recht schnell Rettungssanitäter werden. Das hilft Dir bei allen medizinischen Berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Gesundheits- und Krankenpfleger kann man soweit ich weiß glaube ich nicht verkürzen, da brauchst du die ganzen drei Jahre.
Als medizinischer Fachangestellter kannst du die Ausbildung durch das Abitur (in NRW) von drei auf 2,5 Jahre verkürzen und mit sehr guten Noten mitunter auf ganze zwei Jahre.
Alternativ gibt es noch den schulischen Ausbildungsberuf des MTLA, das dauert auch nur zwei Jahre.

Die Verkürzungen können natürlich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Gib doch einfach mal den Beruf + Verkürzen bei google ein ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?