Darf man „gemafreie“ Musik öffentlich wiedergeben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da Du Dich als Veranstalter bezeichnest, willst Du die Musik offenbar nicht im privaten Rahmen verwenden, sondern gewerblich. Jeder, der ein Musikstück erfindet, gilt als Urheber im Sinne von §§ 1,2 Abs. 1 Nr. 2 Urhebergesetz.

Der Urheber hat nach § 15 UrhG auch die Verwertungsrechte. Für deren Wahrung muß er nicht die GEMA in Anspruch nehmen, er kann diese Rechte ja auch selbst verwerten.

Das bedeutet, das Du auf jeden Fall die Genehmigung des Komponisten brauchst. Sicherheitshalber schriftlich, damit Du das auch nachweisen kannst.

www.ra-vonrhein.de

Was möchtest Du wissen?