Darf man gekündigt werden wenn .....

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Arbeitgeber hat zwei Alternativen, wenn eine Versetzung der betroffenen Arbeitnehmer nicht möglich ist:

  1. Er kündigt betriebsbedingt, selbstverständlich unter Einhaltung der arbeits- oder tarifvertraglichen oder der gesetzlichen Kündigungsfrist - und das heißt auch: weitere Bezahlung während der Kündigungsfrist.
  2. Er unterwirft sich der Vorschrift des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB § 615 "Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko", wonach die Arbeitnehmer, die arbeiten wollen, so zu bezahlen sind, als würden sie tatsächlich arbeiten:
Kommt der Dienstberechtigte [Anmerk.: der Arbeitgeber] mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete [Anmerk.: der Arbeitnehmer] für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. [...] [Das gilt] entsprechend in den Fällen, in denen der Arbeitgeber das Risiko des Arbeitsausfalls trägt.

Der Brandstifter muss damit rechnen. Und wahrscheinlich auch der Mitarbeiter. Seine Arbeitsstelle ist ja nun weg. Hat die Frage einen Hintergrund?

Nein, in der Nachbarfiliale ein Ort weter ist komplett abgebrannt und wollte nun wissen ob meine Kollegen von dort weiterbeschäftigt werden. Also woanders oder gekündigt werden.

0

Wenn du das Teil angezündet hast und erwischt worden bist, dann ist eine Kündigung die geringste deiner Sorgen... ;-)

Sollte jemand anderes den Laden abfackeln, dann wäre das eine berechtigte Sorge. Aber da gibt es im Einzelhandel oder von der Gewerkschaft doch sicherlich auch Regelungen dazu, oder?

Nein, in der Nachbarfiliale ein Ort weter ist komplett abgebrannt und wollte nun wissen ob meine Kollegen von dort weiterbeschäftigt werden. Also woanders oder gekündigt werden

0

Frage zu Arbeitsplatz / Übergabe nach Kündigung? (Arbeitsrecht)

Ein Freund von mir arbeitet in einer Werkstatt... nun hat er gekündigt was dem Vorgesetzten anscheinend nicht richtig recht ist. Am Dienstag hat er den letzten Arbeitstag. Jetzt hat ihm sein Vorgesetzen einen Brief geschrieben das er ihn am Mittwoch Abend erwartet zur Arbeitsplatzübergabe. Er erwartet das der Arbeitsplatz gründlichst gereinigt wurde.

Darf der Arbeitgeber ihn dazu zwingen an seinem freien Tag am Arbeitsplatz zu erscheinen?

Meiner Meinung nach schaut das nach reiner Schikane aus

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei Kündigung abhänig vom letzten Arbeitstag?

Hallo zusammen,

ich habe fristgerecht zum 30.06. gekündigt. Mein letzter Arbeitstag ist auch genau dieses Datum. Gilt jetzt, dass ich das erste halbe Jahr komplett im Unternehmen beschäftigt war und somit der Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub?

Und wie verhält es sich dann beim neuen Arbeitgeber, wenn der Arbeitsvertrag ab dem 01.07. gilt?

...zur Frage

Wenn ein McDonald’s abbrennt, wer trägt dann die Kosten, der franchisenehmer oder McDonald’s?

...zur Frage

darf man innerhalb der Probezeit gekündigt werden? bekannte arbeitet erst seit 3w und hat jetzt eine grippe?

...zur Frage

§ 4 BUrlG

wenn man 6 monate arbeitet und zum ende des 7 gekündigt wird, hat man dann auch anspruch auf den vollen jahresurlaub?

...zur Frage

Stimmt die Aussage meines Kollegen?

Man kann sich ein zwischenzeugnis vom Arbeitgeber ausstellen lassen

Dann sagte er wenn man gekündigt hat oder wird darf das Arbeitszeugnis das man verlangen kann nicht schlechter sein das zwischenzeugnis

Und noch eine was sind Floskeln im Arbeitszeugnis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?