Darf man gefälschte Sachen verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du nicht explizit darauf hinweist, dass das nachgemachte Produkte sind, wirst du über kurz oder lang ein Problem bekommen. 

Sei es von Kunden, dem Rechteinhaber der Marke oder dem Zoll (ich gehe davon aus, dass die Fake-Artikel nicht in D produziert worden sind). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Will mich die Justiz im Knast sehen?

--> Wenn du eine Strafttat begehst ein wenig bestimmt. Und ja auch "im kleinen Stil" ist es Betrug. Zivilrechtliche Forderungen, strafrechtliche Verfolgung. Jeder dem du Schaden zufügst kann dich anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder darf dich Anzeigen da es sich dabei um Betrug handelt und wenn sich die Person betrogen fühlt, nun ja. Das geht schneller als du denkst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht; Jagd könnten die Hersteller auf dich machen. Die Kunden könnten sich betrogen fühlen. Die Justiz will gar nichts. Du mußt wohl noch viel lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest darauf achten dass nur mit gefälschtem geld bezahlt wird ... dann kann dich der käufer nur schwerlich anzeigen ... LOL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Marke kann dich Anzeigen und der Kunde auch wegen Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Och du das wird schon das ein oder andere mal geprüft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?