Darf man einfach Schlaftabletten nehmen?

9 Antworten

Ja, man darf, aber empfehlenswert ist es nun wirklich nicht, denn bei Schlaftabletten besteht große Gewöhnungsgefahr. Du brauchst dann immer mehr, um schlafen zu können, und die Nebenwirkungen sind auch immens, indem du bis in den späten Vormittag hinein Probleme hast, das Gehirn endlich auf Touren zu bringen.

Wenn du Interesse hast, schreib ich dir gern in den Kommentar, wie ich das Problem in den Griff bekommen hab.

Ja gerne wenn du grad Zeit hast :)

0
@Girlgirl97

Vor dem Schlafengehen warme Milch mit Honig trinken (auch mögl.: heißes Bier mit Honig....)

jeden Abend, abhäng. von Außentemperatur, heißes oder kühles Fußbad (beim Zähneputzen stell ich mich einfach in eine Badeschüssel...)

sind die Nerven sehr aufgekratzt, tut ein warmes Vollbad gut, vielleicht mit Melissezusätzen, nicht zu warm und dann abkühlen lassen, ca. 15-20 min

Duschen  - hier sollte man experimentieren, denn manchen regt Duschen generell an durch das Prickeln auf der Haut.... Ich entspanne, wenn ich mir die Dusche sehr warm über Rücken, Arme und Beine laufen lasse...

entspannende Musik in die Ohren (es gibt sogar eine CD "zufrieden einschlafen")

Hörbuch mit entspannenden Texten (Märchen...)

Je nach Geschmack und Veranlagung: autogenes Training oder progressive Muskelentspannung nach Jacobson (beides  per CD gelernt, die es auch in der Bibo gibt..)

Ich glaub, jetzt hab ich alles zusammengetragen, was mir so hilft. Manchmal brauche ich bloß 1 der "Maßnahmen", manchmal aber auch 2-3....oft auch gar keine.


0

Ja darfst du! Gibt schließlich schon frei verkäufliche in der Apotheke! Wichtig ist nicht länger als 5-7 Tage und früh genug ins Bett gehen, ansonsten kann es sein das man morgens einen Hänger hat! Ansonsten vielleicht auch erstmal mit Baldrian oder Johanniskraut versuchen!

Die verschreibt der Arzt! Und Er weis auch am besten,welche Du nehmen darfst. Ich würde nicht einfach so Schlaftabletten nehmen.

Was möchtest Du wissen?