Darf man einen vorhandenen geschriebenen Text eines Themas von einer Internetseite passend zu einem Youtube-Video als Vertonung verwenden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einen Text für ein Video vorzulesen ist natürlich eine Veröffentlichung dieses Texts. Der Text ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne die ausdrückliche Genehmigung des Urhebers nicht verwendet werden.

Ob es automatisierte Plagiatsoftware gibt, Texte im gesprochenen Wort wiederzufinden, würde ich bezweifeln. Bis vor kurzem hat die Youtube-Content-ID ja noch nicht einmal Cover-Songs erkannt.

Dir ist aber schon klar, dass ein menschlicher User den Text natürlich wiedererkennen wird? Das heißt wenn der Autor oder Rechteinhaber das Video sieht, wirst du Ärger bekommen. (Und es ist nicht ganz abwegig, dass der Autor nach Youtube-Videos zu seinem eigenen Thema sucht)

Derartige Urheberrechtsverletzungen sind nicht lustig. Dafür kannst du abgemahnt werden und musst dann erheblichen Schadenersatz zahlen.

Noch ein Tipp: Geschriebene Texte eignen sich ohnehin nicht besonders gut, um vorgelesen zu werden. Texte für Blogs und Websites sind konzipiert, um gelesen zu werden, und funktionieren nicht zwangsläufig gut, wenn man sie hört.

Ich würde den Text also ohnehin für mein Video umschreiben. (Kürzere Sätze. Weniger Fachbegriffe. Wichtige Kernworte an die Stelle des Satzes, die auch betont werden). Erstens hört sich dann der Text besser an. Zweitens bekommst du keine Probleme mit dem Urheberrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Plagiat-Prüfprogramm nennt sich Google!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?