Darf man einen Supermarkt-Parkplatz 2 Stunden nutzen, auch wenn man nur 10 Minuten einkauft?

6 Antworten

Wenn es so dort steht wie ich es vermute, dann darfst du als Kunde (und nur als Kunde), dort max. 2 Stunden parken. Ob du die zwei Stunden dort einkaufst, im Auto Zeitung liest oder woanders hingehst, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist dabei nur, dass du die Parkscheibe ins Fenster legst, wenn es laut Hinweisschild so gefordert wird. Ansonsten kann allein dies schon ein paar Euros kosten.

Wichtig ist jedoch auch immer darauf zu achten wie die genaue Formulierung ist. Steht dort beispielsweise: "Nur für Kunden für die Dauer des Einkaufs - max. 2 Stunden", dann darfst du eben nicht 30 Minuten einkaufen und anschließend noch 90 Minuten spazieren gehen oder schnell noch zum Arzt oder was auch immer.

Wenn es so formuliert ist, dann ja - kurz einkaufen und 2 Stunden parken. :-)

Es lässt sich über den Kassenbon kontrollieren, dass du dort wirklich eingekauft hast.

Es gibt Supermarkt-Ketten, die private Firmen mit der Kontrolle der Parkplätze beauftragen, inkl. Abkassieren der auf den Schildern angegebenen Konventionalstrafe für das Falschparken (oft 30 EUR) bzw. Abschleppen.

sofern keine anderweitige Beschilderung steht, darfst die Parkdauer nicht überschreiten. Ob du 10 Min. einkaufst oder auch gar nicht, das kann kaum jemand überprüfen. Eine Überwachung wird bestimmt nicht stattfinden. Wird wohl Parkscheinpflichtig sein.

es ist kostenlos mit Parkscheibe.

ich könnte mir schon vorstellen, daß der Kassenbon kontrolliert werden könnte. da dort die Uhrzeit steht, ist es nachvollziehbar, wann der Einkauf endete.

vielleicht gibt es dafür ja mittlerweile Gesetze, die man kennen sollte. es hat sich ja viel auf diesen Parkplätzen verändert.

0

Auto wurde auf Privatparkplatz beschädigt, Versicherung will nicht zahlen und meint dass jeder seinen eigenen Schaden zahlen muss. Stimmt das?

Beim Parkvorgang auf einem Privatparkplatz ( bei der Bank ) wollte der Fahrer zwischen zwei anderen Fahrzeugen einparken. Die Beifahrerin des linken Autos schaute nicht nach hinten und öffnete die Tür worauf der Fahrer der Parken wollte mit seinem Kotflügel und Scheinwerfer in die Türe fuhr da er so schnell nicht bremsen konnte. Die Fahrerin entschuldigte sich für das Verhalten ihrer Mutter ( Beifahrerin die die Tür öffnete ) und nahm die Schuld sofort auf sich. Sie wollte keine Polizei. Da die Versicherungsagentur des Geschädigten in der Nähe war ging die Frau mit dort hin. Sie sagte dem Bearbeiter dass sie Schuld sei und gab alle nötigen Informationen zur Klärung des Schadens. Ihre Versicherung gab bekannt, dass der Schaden die Haftpflicht der Mutter zu tragen hat. Diese meinte dann, dass jeder seinen Schaden selber zu tragen habe da es auf einem Privatgrundstück passiert sei. Was stimmt nun ? Es ist ein öffentlich zugänglicher Parkplatz den die Kunden der Bank währen des Bankbesuches nutzen dürfen. Beide sind Kunden und beide hatten auf der Bank was zu erledigen. Die Mutter gab zu nicht geschaut zu haben. Heist das, dass alle Bagatellschäden auf Privatparkplätzen die aus versehen passieren jeder selber zu tragen hat ? Dann brauch ja keiner wirklich aufpassen wenn er beim einkaufen auf dessen Privatparkplatz einen Schaden anrichtet oder wie verhält sich das ? Selbst die Polizei sagte, dass eine Anzeige nichts bringen wird da die Beschuldigte ja sagen könnte, dass sie unter Schock stand und nicht wusste was sie sagte. Was soll man da machen ?

...zur Frage

Kann ich auf einem Parkplatz stehen wo steht nur für "Moos" Kunden aber wo ein Blauer Parkschein angezeigt wird den ich habe?

Da wo ich heute geparkt habe ist normalerweise ein Netto Parkplatz, da er aber umgebaut wird wurde der Parkplatz teils gesperrt und die übrigen sind für die Moos Kunden. Da stand aber auch drauf das man so eine Blaue Parkuhr haben muss, habe so eins und direkt eingestellt. Das heißt aber ich kann 2 Stunden dort Parken egal wo ich bin oder? Oder wie sieht das Rechtlich aus? Da stand nichts anderes nur das es für Moos Kunden ist und die Blaue Parkuhr war als Bild gekennzeichnet.

...zur Frage

Situation auf Kundenparkplatz bereinigen

Folgende Thematik:

In einer Immobilie, wo mehrere Abteilungen der Post, die Postbank und verschiedene Drittmieter Räumlichkeiten angmietet haben, ist auch ein Parkplatz vor Ort, der für die Kunden der Großkundenannahme angemietet wurde. Also ein reiner Kundenparkplatz. Viele Mieter beschwere sich aber, da auf diesem Parkplatz fast aussschließlich Postbankmitarbeiter und Mitarbeiter von anderen Abteilungen parken. Dies wirft ein schlechtes Bild und verringert die Möglichkeit für die Kunden zu parken. Welche (rechtliche) Handhabe hat man hier, dies zu unterbinden?

...zur Frage

Wo mit dem Motorrad beim Supermarkt parken?

Guten Tag,

ich wollte mal fragen wo man bei einem Supermarkt oder anderen Geschäften mit Parkplatz ohne ausgewiesene Motorradstellplätze parken soll.

Auf normalen Stellplätzen für Autos ist das parken für Motorräder ja verboten und auf dem Gehweg parken ist meist nur in Städten unter bestimmten Bedingungen erlaubt.

Danke schon mal für alle Antworten.

...zur Frage

Parken auf Bushaltestelle

Guten Tag,

Am Sonntag hatte eine Bekannte mein Auto geliehen und es dann auf einer Bushaltestelle abgestellt und mir den Schlüssel übergeben. (mit der Info, es steh am Marktplatz) Als ich dann also nun das Auto selbst nutzen wollte, sah ich dass es auf der Bushaltestelle steht und nicht z.B. daneben auf einem Parkplatz. Ich hatte also einen Zettel von der Stadt unter meinem Scheibenwischer. Das Auto stand dort länger als 5 Stunden. Kann mir einer sagen, was das Parken auf einer Bushaltestelle mich kosten wird? Ich habe nicht gegen die 15 Meter davor bzw. danach verstoßen, sondern das Auto stand direkt auf der Haltestelle. Macht das einen Unterschied? Ich hab im Internet leider nichts Eindeutiges gefunden. Danke euch.

...zur Frage

Gillt der Parkscheinautomat für beide Straßenseiten? Keine Beschilderung

Moin und grüße aus berlin

folgende situation:

ich bin in eine straße eingebogen und hab an der kreuzung keine schilder gesehen. also garkeine schilder, nur die schilder der straßennamen. hab dann in einer parkbucht vor einem supermarkt geparkt und bin auf der anderen straßenseite ne pizza essen gegangen. das auto hab ich die ganze zeit gesehn. ich hab auch gesehn das auf der anderen straßenseite von meinem parkplatz ein automat steht , aber keine schilder gesehn.

eine freundin meinte, der automat gillt nur für die seite, auf der er steht, wenn keine schilder zu sehen sind...

natürlich kamen sofort die jungs vom O-amt und haben mir nen zettel verpasst.

ich habs inzwischen bezahlt weil man bei denen auch nie einen ans telefon bekommt und ich keine lust auf nen widerspruch hab, sofern ich mich nicht schlau gemacht hab.

wer weiß mehr als ich?

ps:

auf den fotos die kreuzung wo ich gepakrt hab

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?