Darf man einen Schlagstock einfach so mit führen, oder gilt da eine Waffenregelung und wird durch einen Waffenschein geregelt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, man darf einen Schlagstock nicht so mit sich führen. Allerdings darf man ihn in einem geschlossenen Behältnis transportieren, denn das stellt kein Führen dar. Ein ähnliches Beispiel: Mann hat Messer mit Klingenlänge weit über 12 cm im Rucksack, welcher fest verschnürt ist. Polizei beschlagnahmt Messer und zeigt an. Richter spricht frei, da kein Führen. Also: Schlagstock im Rucksack und diesen mit Kordel fest verschnüren (um direkten Zugriff zu vermeiden) und schon wird er transportiert und ist damit erlaubt. Keine Gewähr! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sedlazcek
18.03.2016, 04:23

Es muss heissen "verschlossen, nicht "geschlossen", einfach mal in der WaffVwV nachlesen.

Das Beispiel mit dem "in den Tiefen des Rucksacks verstauten Messerrs " ist wohl eher eine Einzelfallentscheidung die ein unabhängiger Richter gefällt hat - ein anderer unabhängiger richter kann eine andere Entscheidung fällen. Oder kennt jemand noch eine zweite Gerichtsentscheidung, wo etwas nicht verschlossen, sondern nur "gut geschlossen" war? - Ich nicht..

Auf Nummer sicher ist ein kleines Zahlenschloss an den Zippern und gut ists.. Erspart auch das nervige "auftrödeln" des  fest verschnürten...

1

Das Führen von Teleskopschlagstöcken in der Öffentlichkeit stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Nach dem Waffenrecht handelt es sich bei einem Teleskopschlagstock nicht um einen verbotenen Gegenstand. Er ist allerdings eine Waffe im Sinne des Waffengesetzes. Das Führen bei Versammlungen oder auf öffentlichen Veranstaltungen ist eine Straftat.

Quelle: Waffengesetz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, darf man nicht. unseren haben sie sogar bei einer polizeikontrolle weggenommen obwohl der nur im kofferraum unseres autos lag - war allerdings so ein telekopstock aus metall

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FragaAntworta
16.03.2016, 16:26

ohoh... da hab ich Dich aber ganz falsch eingeschätzt... Schlagstock im Auto.. und auch noch Teleskop..

1

Verboten nach (1).2.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

Es gibt keinen Waffenschein für Hieb&Stichwaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sedlazcek
18.03.2016, 04:26

Teleskopschlagstock und Teleskopschlagstock ist n icht das gleiche - da gibt es unterschiede, sprich wie fest die "Rute" sich biegt..

#

google mal nach BKA Bescheid Teleskopschlagstock.

Bei dem aufgeführten Fall geht es wohl eher um eine legale Version, die aber als Hiebwaffe natürlich unter das Führverbot fällt, also Besitz erlaubt, führen verboten...

0
Kommentar von ES1956
18.03.2016, 09:00

Schlagstock = Schlagstock und hat nichts mit verbotenen Stahlruten oder Totschlägern zu tun. Nach Besitz wurde nicht gefragt, meine Antwort bezieht sich auf "Führen".

0
Kommentar von ES1956
20.03.2016, 11:33

Was hat dein Gefasel mit meiner Antwort zu tun? Da dein gesamtes Wissen von Wiki zu stammen scheint googel mal was ein Stock ist.

0

Es gibt mehrere Arten von Schlagstöcken. Meinst du ausfahrbare Teleskopschlagstöcke oder eine dieser feststehenden Hart-Gummi Knüppel die auch Polizisten/Securityguards mit sich führen? Teleskop Schlagstöcke sind verboten. Hart-Gummi sind glaube ich erlaubt, jedoch darf man sie nicht öffentlich auf der Straße mit sich führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?