Darf man einen Promi, der im Café sitzt, einfach ansprechen?

9 Antworten

Ja kannst du auf jeden fall machen. Du musst ihn ja nicht überrennnen, kannst ja einfach mal hingehen und sagen das du ihn gut findest und dich über ein Autogramm freuen würdest. hab ich auch schon gemacht. Er hat sich gefreut erkannt zu werden. LG chris

beim Speisen in Ruhe lassen. Ansonsten wegen ein Autogramm freundlich danach fragen. Meistens sind Promis in persönlicher Begleitung,und für ein Gespräch unpassend. Wenn ein wenig bekannt Promi alleine im Cafe, ansprechen mit sinnvoller Frage. Kann auch sein das Er oder Sie mit einem Vorwand sich verzieht. Es ist alles möglich. Auf keinen Fall aufdringlich vollquatschen,wie toll man Sie/ Ihn findet.

Ich meine schon, dass man es tun kann. Man sollte aber dabei zurückhaltend sein und nicht so tun, als ob man zusammen im Sandkasten gesessen hätte. Tatsache ist ja: er selbst hat einen noch nie gesehen, und du kennst ihn (als Menschen) ja auch überhaupt nicht, sondern quasi nur sein "Produkt". Wenn man das berücksichtigt, denke ich, es ist kein Problem, ihn anzusprechen und kurz zu sagen, dass man seine Arbeit schätzt. Außer natürlich, man sieht, dass er gerade in einer Situation ist, in der er bestimmt nicht gestört werden möchte.

Wie ruft man korrekt eine Bedienung?

Hallo allerseits,

ich bin neu hier und möchte euch über Benimmregeln etwas fragen.

Wenn man in einem Lokal eine Bedienung ruft, dann ruft man nicht „Hallo“, und schon gar nicht „Bedienung“. Man ruft diskret „Fräulein“, auch wenn die Bedienung kein Fräulein mehr ist. (so habe ich das gelernt) Wenn die Bedienung aber schon über 60 ist, dann ist es doch etwas komisch wenn man „Fräulein“ ruft. Wisst ihr wie man sich da korrekt verhält?

Freundliche Grüße Utz

...zur Frage

Schwiegermutter bietet allen etwas zum Essen an, nur der Schwiegertochter nicht! - TEIL 2

Hallo an Alle!

Ich habe den folgenden Text gestern hier reingestellt. Aufgrund der Antworten (vieln Dank dafür) und daraus resultierenden weiteren Fragen schreibe ich heute noch mal die Frage mit Ergänzung hier rein. Vielleicht fällt Euch noch was ein?

TEXT VON GESTERN (03.06.2012) Stellt Euch vor, Ihr habt eine Schwiermutter (mit der Ihr sonst gut auskommt), die z.B. einen Kuchen (oder ähniches) ihren Sohn, der Tochter und meist allen anderen hinstellt, nur Ihr werdet nichtmal gefragt. Und das passiert fast jedesmal! Etwas zum trinken bekomme ich immer, aber Essen nur bei spez. Einladung (1x jährlich an Weihnachten). Obwohl ich ihr immer extrem viel gebe, helfe und anbiete. Mir geht’s nicht ums Essen, ich würde meist eh’ ablehnen (sie hat mich aber von Anfang an nie gefragt). Mir geht’s nur darum, dass ich nicht wie Luft behandelt werden möchte. Mein Mann soll ihr auch nichts sagen, denn wenn sie mir etwas nicht gerne anbietet, will ich’s nicht! Heute hat mein Mann sie gefragt, ob sie nicht noch ein Stück Kuchen für mich hätte (er will mir auch immer was von seinem Stück abgeben), aber sie sagte nur zu ihn: „Nein, iss!“ Langsam empfinde ich es als Beleidigung und ich möchte bald nicht mehr hingehen! In Süd- und Osteuropäischen Ländern wäre das ein Grund diese Person nie wieder anzusehen... Was haltet Ihr davon?

ERGÄNZUG VON HEUTE (04.06.2012) –> Aufgrund der Antworten

Zur Rede stellen möchte ich sie nicht, denn dann würde ich von ihr gar nie mehr etwas annehmen wollen, da ich das Gefühl hätte, sie gibt mir nur was weil ich (oder mein Mann) ihr was gesagt habe(n). Zudem würde sie sich bestimmt rausreden, wie in etwa: „Sie kann doch was haben, wenn sie will“. Desweiteren gibt es meiner Meinung nach keine einzige passende Erklärung / Entschuldigung für dieses Benehmen. Oder fällt Euch ein sinnvoller Grund für dieses Verhalten ein?

Hinzuzufügen ist noch, dass es zwar bei mir am extremsten ist, sie aber auch mal bei Anderen das Anbieten auch mal „vergisst“ (nein, sie hat kein Altsheimer :-)). Gestört hat mich das immer, allerdingsIch dachte ich dass ihr Mann (mein Stiefschwiegervater) mit Schuld daran ist. Denn er hat sie oft niedergemacht und er war sehr geizig. Aber ihr Ehemann ist nun seit einigen Monaten tot und die Schwiegermutter hat sich nicht geändert. Auch nach der ganz offensichtlichen Situation von gestern mit dem Kuchen reicht es mir jetzt endgültig.

DANKE FÜR DIE ANTWORTEN!

...zur Frage

Ab wann ist man ein Moralapostel?

Ab wann ist man ein Moralapostel? Wenn man schon andere darauf hinweist das sie sich nicht benehmen können? Ist man dann schon ein Moralapostel? Oder ab wann ist man ein Moralapostel? Was ist denn so schlimm daran ein Moralapostel zu sein? Ist es nicht besser ein Moralapostel zu sein als ein Schwein das sich an keine Regeln hält und ständig herumpöpelt? Solche Menschen werden auch oft als Gutmenschen bezeichnet, warum? Ist heutzutage Anstand nicht mehr wichtig?

...zur Frage

Warum bringen Eltern ihren Kindern heutzutage keinen Anstand mehr bei?

Es wird radau gemacht, geschrien, getrampelt, Grimassen werden geschnitten, frech ist man, bitte und danke wird auch nicht mehr gesagt und die Eltern stehen nur daneben und tun so als ob sie nix mitbekommen, warum? Früher gabs dafür ne Kopfnuss oder links rechts was auf die Ohren und man hatte sich zu benehmen und das war auch gut so, und vor allem ist es wichtig für die Entwicklung und das spätere Leben.

...zur Frage

Wie Grüssen? Mit oder ohne Handschuhe?

Gehe am Wochenende an ein Fest. Thema 20er Jahre Cabaret. Da werde ich als Mann weisse Handschuhe tragen. Zieht man die aus beim Händeschütteln, zu dieser Zeit/Epoche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?