Darf man einen Joint DREHEN?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, du darfst ihn drehen, denn nur mit dem Drehen wirst du noch nicht Besitzer. Der ursprüngliche Besitzer gibt seinen Besitz nicht auf, du als Dreher bist lediglich der Besitzdiener. 

Vergleiche es mal mit dem Joint, den der Besitzer in trauter Runde rumreicht. Er hat den Besitz nicht aufgegeben, alle die Kiffen sind keine Besitzer und können nicht wegen Verstoß gegen das BtM bestraft werden. 

Und noch was: der Besitzer ist nicht Eigentümer, nur Besitzer, auch wenn er für daa BtM bezahlt hat. Rechtsgeschäfte, die gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen, sind nichtig (steht zumindest im § 134 BGB).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von David3103
10.05.2016, 22:13

Naja, nicht ganz.

Laut Betäubungsmittelgesetz ist der Besitz, das Verkaufen, Anbauen, produzieren, zu sich nehmen, verarbeiten und weitergeben von illegalen Drogen Gesetzeswidrig.

Der Joint, der in geselliger Runde rum gegeben wird ist also schon für alle ein rechtliches Problem.

0
Kommentar von xo0ox
12.05.2016, 07:20

Vergleiche es mal mit dem Joint, den der Besitzer in trauter Runde rumreicht. Er hat den Besitz nicht aufgegeben, alle die Kiffen sind keine Besitzer und können nicht wegen Verstoß gegen das BtM bestraft werden.

Also wenn mein Kumpel Gras besitz und einen baut, dann kann ich ja vollkommen Legal mitkiffen, denn der Konsum an sich ist meines Wissens nicht verboten.

0

Ich denke du bist ein bisschen zu paranoid. So schlimm wird das nicht sein, in der direkten Öffentlichkeit würde ich es aber sein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist etwas undeutlich: war da jetzt Droge oder lediglich Tabak drin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ActionCreeper
10.05.2016, 13:11

Beides ✌️🏼

0

Hallo,

also, um einen Joint drehen zu können muss man auch Gras (oder was auch immer) besitzen und der Besitz ist strafbar.

Der Konsum ist nicht strafbar!

Also, lange Rede kurzer Sinn, ja, du hast dich im Sinne des Gesetzes strafbar gemacht.

Aber, wo kein Kläger, da kein Richter! Vor was du dich jetzt fürchtest ist mir nicht ganz klar.

Wenn du generell Angst hast, dass du beim kiffen erwischt wirst, dann lasse s lieber, dann bist du nicht wirklich geeignet.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ActionCreeper
10.05.2016, 13:13

Ich hab ja nur gedreht, das Zeug gehörte mir ja nicht

1

Zumindest hast dich strafbarer gemacht als die, die es nur geraucht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
10.05.2016, 13:13

Da die Raucher die Droge bei sich hatten und somit weitaus länger im Besitz dieser waren, hat sich der Junge keineswegs "strafbarer" gemacht.

0

Drehen darfst , du darfst auch mal dran ziehen. Nur der Besitz ist strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
10.05.2016, 13:04

Und was besitzt Du, wenn Du einen Joint drehst? Genau, Gras. :)

Heisst für den Zeitraum des Drehens, machst Du Dich strafbar.

1
Kommentar von ActionCreeper
10.05.2016, 13:10

Nein, ich hab es nicht besessen. Würde ich es besessen haben hätte ich es behalten können, das wäre aber Diebstahl gewesen

1
Kommentar von Szwab
10.05.2016, 15:39

Griesuh hat recht. Geht der joint in einer Runde rum, macht sich nur derjenige strafbar der den joint mitbrachte.

1

Was möchtest Du wissen?